erweiterte Suche
Donnerstag, 20.04.2017 Freizeit & Gastronomie

Spargelzeit in der Burgwartschänke

Das familiengeführte Gasthaus in Freital bietet jetzt nicht nur ganz besondere Buffet-Abende.

Bild 1 von 2

Küchenmeister Uwe Bunge macht auch in diesem Jahr wieder einen Osterbrunch in der Burgwartschänke. Nun beginnt dort jedoch die neue Spargelsaison. | Foto: Karl-Ludwig Oberthür
Küchenmeister Uwe Bunge macht auch in diesem Jahr wieder einen Osterbrunch in der Burgwartschänke. Nun beginnt dort jedoch die neue Spargelsaison. | Foto: Karl-Ludwig Oberthür
  • Küchenmeister Uwe Bunge macht auch in diesem Jahr wieder einen Osterbrunch in der Burgwartschänke. Nun beginnt dort jedoch die neue Spargelsaison. | Foto: Karl-Ludwig Oberthür
    Küchenmeister Uwe Bunge macht auch in diesem Jahr wieder einen Osterbrunch in der Burgwartschänke. Nun beginnt dort jedoch die neue Spargelsaison. | Foto: Karl-Ludwig Oberthür
  • Ab diesem Donnerstag kann man in der Burgwartschänke wieder Spargelgerichte wie dieses bestellen. | Foto: privat
    Ab diesem Donnerstag kann man in der Burgwartschänke wieder Spargelgerichte wie dieses bestellen. | Foto: privat

Schnitzel geht immer: Neben vielen weiteren leckeren Speisen bietet die Burgwartschänke in der Freitaler Burgwartstraße hungrigen Gästen gleich zehn Variationen des beliebten Fleischgerichts. Ab diesem Donnerstag, dem 20. April, kommen allerdings noch ein paar neue schmackhafte saisonale Angebote hinzu.

Denn die Spargelzeit hat begonnen. „Und natürlich gibt es dann bei uns auch wieder Spargel mit Schnitzel und Sauce hollandaise“, versichert Uwe Bunge, Chefkoch und zusammen mit seiner Frau Annett Bunge seit nunmehr 15 Jahren Inhaber der Burgwartschänke. Mehrere Spargelgerichte sind geplant.

Der Spargel stamme dabei direkt aus Beelitz, betont Bunge. Jede Woche werde er erfahrungsgemäß etwa 20 Kilogramm des auch bei vielen Sachsen beliebten Gemüses aus der Spargelhochburg in Brandenburg zubereiten.

Erfahrung hat der 47-jährige Freitaler, der zudem eine Kantine im Kesselsdorfer Gewerbegebiet betreibt, damit reichlich. Ehe er in seine Heimat zurückkehrte, war er jeweils fünf Jahre Küchenchef und dann Betreiber des „Rondeau“ in Hockenheim.

Im Restaurant der Stadthalle des weltbekannten Austragungsorts von Formel-1-Rennen bereitete Bunge ebenfalls Spargelgerichte zu. Noch heute schwört der Küchenmeister darauf, dass Spargel gar ziehen müsse.

Das kommt auch in der Burgwartschänke an. Doch nicht nur saisonale Speisen schätzen die vielen Stammgäste des 2002 von den Bunges wieder eröffneten Gasthauses. Neben Brunchs, die es noch zu Feiertagen wie Ostern und Weihnachten gibt, stoßen die Buffets ebenfalls auf große Resonanz. Anfang April lockten griechische Speisen zahlreiche Gäste in die Burgwartschänke.

Am 6. Mai findet in dem traditionsreichen Gasthaus als Nächstes ein russischer Buffet-Abend statt. „Borschtsch, Pelmeni, verschiedene Fleischsorten, Ragout und Wodka werden nicht fehlen“, erklärt Bunge. „Das wird absolut authentisch, die Freundin unsere Kochs stammt aus Russland, ihre Familie hilft und berät uns vorab.“ Überhaupt versucht Bunge, immer mal wieder neue Ideen einfließen zu lassen, setzt aber trotzdem bei den Speisen weiter auf Bewährtes.

Darüber hinaus hat die Burgwartschänke auch einen Biergarten mit 40 Plätzen zu bieten. Neben der eigentlichen Gaststätte gibt es zudem einen abtrennbaren Nebenraum und einen Saal, den 60 Gäste für Familiensausen, Abifeiern oder Ähnliches nutzen können.

Hier kann man seine Essenswünsche gerne direkt mit dem Küchenmeister besprechen. „So ein persönliches Gespräch ersetzt nichts, von Katalog-Auswahl halte ich nichts“, erklärt Bunge. „Nur so kann man individuelle Wünsche und saisonale Besonderheiten berücksichtigen.“

Stephan Klingbeil

Burgwartschänke

Burgwartstraße 63

01705 Freital

Telefon: 0351 6417344,

E-Mail: u.bunge@burgwartschaenke.de

Öffnungszeiten: Mittwoch - Sonnabend: ab 17 Uhr, Samstag/Sonntag: 11-14.30 Uhr, Montag/Dienstag: Ruhetage

Für Gesellschaften ab 20 Personen öffnet die Burgwartschänke auch während der Schließzeiten.