erweiterte Suche
Freitag, 18.01.2013

Sohn schlägt mit Hammer auf Vater ein

In Ludwigshafen wird ein 67-jähriger Mann lebensgefährlich verletzt. Der Täter muss in die Psychiatrie.

Ludwigshafen. Bei einem heftigen Streit mit seinem Sohn ist ein 67-Jähriger aus Ludwigshafen am Donnerstagabend lebensgefährlich verletzt worden. Der 32-Jährige schlug mehrfach mit einem Hammer auf den Kopf seines Vaters ein, wie die Polizei mitteilte. Die von Familienmitgliedern herbeigerufene Polizei nahm den Sohn fest. Das Opfer war am Freitag auf dem Weg der Besserung; Lebensgefahr bestand nicht mehr.

Zu der Eskalation dürfte es durch psychische Auffälligkeiten des Sohnes gekommen sein, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Der 32-Jährige wurde am Nachmittag dem Haftrichter vorgeführt, der die Unterbringung in einer psychiatrischen Fachklinik anordnete. (dapd)

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.