erweiterte Suche
Montag, 04.06.2012

So viele Läufer wie noch nie beim Europamarathon

Am Tag vor dem Rennen legte eine Bombendrohung die Altstadtbrücke lahm.

Beinahe hätte sogar ein Görlitzer die Königsdisziplin gewonnen – doch am Ende ging Torsten Stielke beim Marathon die Puste aus, und er kam hinter Bernd Dander aus Radeberg knapp als Zweiter ins Ziel.

Gewonnen haben aber auf jeden Fall die Organisatoren vom Europamarathon-Verein. Mehr als 1700 Sportler haben in verschiedenen Disziplinen teilgenommen. So viele waren es noch nie. Die Bedingungen für die Läufer, Skater und Handbiker waren diesmal optimal. Nach der Hitze im Vorjahr war es angenehm kühl, aber fast durchweg trocken. Einen Schreck löste am Tag vor dem Europamarathon eine Bombendrohung an der Altstadtbrücke aus. Vier Stunden lang war sie abgeriegelt. (SZ/fs)