erweiterte Suche
Freitag, 12.01.2018

Skeletonpiloten sind im Eiskanal

Am Wochenende wird in Altenberg um den Europacup und den Intercontinental-Cup gefahren. Am Freitag geht es schon los.

Beim Skeleton-Weltcup der Herren vor einer Woche ging auch Christopher Grotheer in Altenberg an den Start.
Beim Skeleton-Weltcup der Herren vor einer Woche ging auch Christopher Grotheer in Altenberg an den Start.

© dpa

Altenberg. Nach dem Weltcup im Bob und Skeleton geht es in dieser Woche im Altenberger Eiskanal gleich weiter. Nun ist die zweite Reihe, die natürlich auch nach vorn an die Spitze drängen will, an der Reihe. Wie der Bahnbetreiber, die Wintersport Altenberg GmbH, informiert, gibt es gleich zwei Rennserien im Skeleton. Zum einen sind 43 Starter zum Europacup angereist. Sie werden am Freitag, ab 9 Uhr, ihre beiden Rennläufe ausfahren. Am Nachmittag geht es um den Intercontinental-Cup, zu dem 46  Damen und Herren gemeldet haben. Sie starten ab 14 Uhr und werden ebenfalls zweimal die Bahn hinuntersausen. Diese Athleten werden dann am Sonnabend, ab 9  Uhr, noch einen zweiten Wettbewerb absolvieren, bei dem es wieder zwei Rennläufe gibt. Insgesamt sind an beiden Tagen 21  Nationen am Start.

Besucher sind willkommen. Der Eintritt kostet fünf Euro pro Wettkampftag, ermäßigt drei Euro. (SZ/ks)