erweiterte Suche
Dienstag, 11.07.2017

Sechs Verletzte nach Schlägerei

Am Sonntag in aller Herrgottsfrühe dreschen zwei Personengruppen aufeinander ein. Noch ist daran so einiges unklar.

Was war die Ursache für die handfeste Keilerei am Sonntagmorgen im beschaulichen Siebenlehn? Noch ist vieles unklar.
Was war die Ursache für die handfeste Keilerei am Sonntagmorgen im beschaulichen Siebenlehn? Noch ist vieles unklar.

© Symbolfoto/Claudia Hübschmann

Siebenlehn. Sechs Verletzte und noch eine ganze Menge an polizeilicher Ermittlungsarbeit sind die Bilanz einer tätlichen Auseinandersetzung in den frühen Morgenstunden des Sonntags im Großschirmaer Ortsteil Siebenlehn.

Polizei und Rettungsdienst waren gegen 5 Uhr am Sonntag in die Badstraße gerufen worden. Dort soll es zuvor zu einer Schlägerei zwischen zwei Personengruppen gekommen sein, hieß es. Polizisten stellten vor Ort die Personalien von insgesamt elf Personen im Alter zwischen 23 und 36 Jahren (alles Deutsche) fest, die an der Auseinandersetzung beteiligt gewesen sein sollen.

Sechs von ihnen waren verletzt und wurden vor Ort ambulant behandelt. Ein Mann kam ins Krankenhaus.

Nach den polizeilichen Maßnahmen vor Ort sprach die Polizei allen einen Platzverweis aus. Im Zuge der Ermittlungen muss die Polizei nun den Tathergang als auch die jeweilige Tatbeteiligung klären.