erweiterte Suche
Mittwoch, 16.05.2018

Schulpreis für Schirgiswalde

Die Freie Christliche Schule ist eine von sachsenweit sieben ausgezeichneten.

Die Freie Christliche Schule in Schirgiswalde.
Die Freie Christliche Schule in Schirgiswalde.

© Uwe Soeder

Schirgiswalde. Schöner Erfolg für die Freie Christliche Schule in Schirgiswalde: Aus den Händen von Sachsens Kultusminister Christian Piwarz (CDU) konnten Vertreter der Schule am Montag in Dresden den Sächsischen Schulpreis entgegennehmen. Insgesamt wurden sieben Schulen ausgezeichnet. Die Schirgiswalder teilt sich den mit 4 000 Euro dotierten Sonderpreis „Schule im Ganztag“ mit einer Radebeuler Grundschule.

Die Jury lobt das „herausragende Ganztagskonzept“ der Freien Christlichen Schule. Es zeichne sich durch gleichmäßig strukturierte Tagesabläufe aus, wobei sich Lernen und Entspannung abwechseln. So gehöre neben der leistungsdifferenzierten Unterrichtsgestaltung eine sinnvoll gestaltete Freizeit zum Schultag.

Insgesamt hatten sich 67 Bildungseinrichtungen um den sächsischen Schulpreis beworben, der aller zwei Jahre für Projekte vergeben wird, die über viele Jahre das Schulleben bereichern. Preisträger sind neben den Schulen aus Schirgiswalde und Radebeul Bildungseinrichtungen in Dresden, Chemnitz, Leipzig und Riesa. (SZ)