erweiterte Suche
Donnerstag, 07.12.2017

Schüler sammeln für Waisenhaus in Afrika

Die Siebtklässler des Weißeritzgymnasiums in Freital haben sich im Unterricht mit den Lebensbedingungen der afrikanischen Kinder beschäftigt. Jetzt wollen sie helfen.

Von Annett Heyse

Schüler des Weißeritzgymnasiums wollen Kinder in Afrika helfen.
Schüler des Weißeritzgymnasiums wollen Kinder in Afrika helfen.

© Andreas Weihs

Freital. Schüler des Weißeritzgymnasiums starten in der kommenden Woche eine Spendenwoche zugunsten eines Waisenhauses in Ukunda in Kenia. Im Unterricht erfuhren die Siebtklässler, dass die ehemalige Schülerin des Gymnasiums, Susan Mieth von der Physiotherapie Mieth, schon mehrfach nach Ukunda gefahren ist und dort in einem Kinderheim und einer Schule Hilfe leistet. „Wir wollen den Kindern ebenfalls helfen und ihnen Mittel zur Verfügung stellen, um ihre Lebensbedingungen ein wenig zu verbessern“, erzählen die Schülerinnen Leah Müller und Eva Göhler. Höhepunkt der Spendenwoche ist eine Tombola. „Die Spendeneinnahmen wird Frau Mieth im Januar 2018 mitnehmen und vor Ort Schulmaterialien kaufen, die der Schule und dem Waisenhaus geschenkt werden.“ (SZ)

Wer die Aktion unterstützen will, findet im Sekretariat der Schule an der Krönertstraße 25 in der Spendewoche eine Spendenbox.