erweiterte Suche
Donnerstag, 23.05.2013

Schüler in Düsseldorf erstochen

Düsseldorf. Nach der Bluttat an einem 17-Jährigen in Düsseldorf ist am Donnerstagabend die 23 Jahre alte Stiefschwester des Schülers festgenommen worden. Die junge Frau habe sich in der Nachbarstadt Langenfeld in einer Garage versteckt, berichtete ein Polizeisprecher in Düsseldorf. Zuvor habe sie vergeblich versucht, bei jemandem aus ihrem Umfeld Unterschlupf zu finden. Es sei jedoch niemand zu Hause gewesen. Die 23-Jährige, nach der die Polizei mit einem Großaufgebot gefahndet hatte, habe keinen Widerstand geleistet. Zunächst habe sie keine Angaben gemacht. Die Frau steht in Verdacht, den 17-jährigen Schüler am Donnerstagmorgen auf einem Fußweg erstochen zu haben. Sie soll psychische Probleme haben. (dpa)

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.