erweiterte Suche
Montag, 27.03.2017

Schüler bringen sich bei der Wahl ein

Im Landkreis könne sich Schulen für ein Programm anmelden, bei dem auch Schüler unter 18 Jahren zum Stimmzettel greifen können.

© Symbolbild/dpa

Dippoldiswalde/Pirna. Wählen können nur die Volljährigen, oder? Die von dem Deutschen Bundestag organisierte Initiative „Juniorwahl“ soll auch Schülern ermöglichen, sich an dem Wahlakt zu beteiligen. Dabei gibt es sowohl die Option zu einer Online-Wahl als auch diese zu einer Papier-Wahl. Sie wird im Unterricht durchgeführt und der Bund kümmert sich dann um alles, von den Wahlzetteln bis zu Wahlkabinen.

Das Ziel der Wahlsimulation ist, die Schüler auf die Politik aufmerksam zu machen. Laut Veranstalter eignet sich das Projekt für alle ab der siebten Klasse. Die Aktion wird zusammen mit den Landtagswahlen, Bundestagswahlen und Europawahlen durchgeführt. Aus dem Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge hat sich bis jetzt eine Schule angemeldet.

Fragen werden per E-Mail und telefonisch, 0180 12340180, beantwortet. (bsl)

Website der Juniorwahl