erweiterte Suche
Donnerstag, 15.11.2012

Schönstes Hochhaus der Welt steht in Sydney

Frankfurt/Main. Das innovativste und schönste Hochhaus der Welt steht nach Meinung einer Jury in Sydney. Das 139 Meter hohe Bürogebäude „1 Bligh Street“ in der australischen Millionenmetropole wurde am Donnerstag in Frankfurt zum Sieger des Internationalen Hochhauspreises 2012 gekürt. Die Auszeichnung ist mit 50.000 Euro dotiert und wird alle zwei Jahre von der Stadt Frankfurt zusammen mit dem Deutschen Architektur-Museum und der Deka-Bank vergeben. Das Besondere: Zum ersten Mal erhält ein deutscher Architekt den Preis. Christoph Ingenhoven aus Düsseldorf hat das Bürogebäude „1 Bligh Street“ zusammen mit einem australischen Kollegen, Ray Brown vom Büro Architectus, entworfen.

Eine Jury unter dem Vorsitz des Frankfurter Architekten Albert Speer wählte das Bürogebäude aus 26 Nominierten und fünf Finalisten zum innovativsten Hochhaus-Neubau der vergangenen zwei Jahre. Das elliptische Hochhaus in Sydney ist vollständig verglast. „Mit 139 Metern und 30 Etagen bricht das neue Gewinnergebäude zwar keine Höhenrekorde, setzt aber auf seinem Kontinent neue Maßstäbe hinsichtlich sozialer, kultureller, stadtplanerischer und nachhaltiger Kriterien“, hieß es am Donnerstag in Frankfurt.

Die aufwendig ökologisch sanierten Türme der Deutschen Bank in Frankfurt erhielten außerdem eine besondere Anerkennung. (dpa)