erweiterte Suche
Mittwoch, 24.02.2016

Schnelles Internet im Dynamo-Stadion

Das Dresdner Stadion.
Das Dresdner Stadion.

© Symbolfoto: dpa

Die Besucher einer Dynamo-Partie sollen sich auf das Geschehen auf dem Rasen konzentrieren. Doch das konkurriert im Stadion mit reichlich anderen Versuchungen. Der harte Kern im K-Block hat kürzlich sogar angemahnt, immer mehr Zuschauer würden bereits mitten im Spiel den Bierstand ansteuern. Deshalb kommen sie auch um einen Erleichterungsgang mehr zur Notdurft kaum herum.

Nun gibt es neue Ablenkung: guten Empfang. Lange mussten die Stadiongäste auf schnelles Internet verzichten. Zwar sind die Spielstände auf den anderen Plätzen aufgrund des großen Vorsprungs der Schwarz-Gelben in der Liga zurzeit nicht wirklich entscheidend, auf den Smartphones wird aber trotzdem ständig nach ihnen geschaut. Das war bisher eher mühselig, aber in den vergangenen Monaten haben sowohl Vodafone, Telekom und Telefónica 25 Kilometer Glasfaserkabel im Stadion verlegt und 24 zusätzliche Antennen montiert, berichtet die Morgenpost. So wurde von UMTS auf LTE aufgerüstet. (SZ/lk)