Kodersdorf Sonntag, 23.12.2012

Russe und Polin als Schleuser

Die Bundespolizei ermittelt gegen eine 40-jährige Polin sowie gegen einen 50-jährigen Russen wegen des Verdachts des Einschleusens. Am Donnerstag war zunächst der Russe auf der Autobahn bei Kodersdorf vorläufig festgenommen worden. Er hatte versucht, ein russisches Ehepaar (58/62 Jahre) mit seinem Pkw nach Belgien zu bringen. Weil es sich bei den Geschleusten um in Polen registrierte Asylbewerber handelt, wird nun eine Übergabe an polnische Behörden vorbereitet. Die Polin dagegen wurde vorläufig festgenommen. Auch sie hatte versucht, mit ihrem Fahrzeug russische Staatsangehörige einzuschleusen. Die geschleuste Familie – Mutter 22, Vater 24, Tochter zwei und Sohn vier Jahre – sollte nach jetzigem Stand der Ermittlungen nach Frankreich gebracht werden, informiert die Bundespolizei. (SZ)