erweiterte Suche
Freitag, 02.05.2014

Rückkehr der Neandertaler

Von Thomas Bärsch

© dpa

Kein Lebewesen wurde von Wissenschaftlern je so gründlich erforscht wie der Neandertaler. Vor allem dank der unermüdlichen Arbeit des Leipziger Max-Planck-Instituts für Evolutionäre Anthropologie wissen wir heute über ihn mehr als über unsere eigenen Nachbarn oder den Verbleib von Flug MH370.

Deshalb war es nur eine Frage der Zeit, dass Forscher auf die Idee kommen, einzelne Zellen und sogar ganze Gewebe und Organe des Neandertalers nachzuzüchten. Das macht Hoffnung und Angst zugleich, denn nun ist es nur noch ein kleiner Schritt bis zur Erschaffung eines kompletten Exemplars dieses Frühmenschen.

Allerdings zweifeln einige Experten auch daran, ob eine Wiederherstellung einer längst ausgestorbenen Spezies überhaupt möglich ist. Nähere Erkenntnisse soll noch im Mai ein weltweit einmaliges Experiment bringen. Dann wollen Wissenschaftler aus den USA unter dem Titel „Xscape“ ein neues Album auf den Markt bringen, dessen Titel angeblich ausnahmslos aus Noten hergestellt wurden, die Michael Jackson benutzte.

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können nur in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr abgegeben werden.