erweiterte Suche
Dienstag, 03.10.2017

Rotpuller wird kein Schwarz-Gelber

Dynamo Dresden braucht nach dem Ausfall von Sören Gonther in der Defensive Verstärkung. Um einen weiteren Spieler aus Österreich brodelte die Gerüchteküche.

2

Lukas Rotpuller (rechts) hier im Trikot von Austria Vienna im Zweikampf mit einem Spieler von Rosenborg Trondheim in einem Europa-League-Spiel.
Lukas Rotpuller (rechts) hier im Trikot von Austria Vienna im Zweikampf mit einem Spieler von Rosenborg Trondheim in einem Europa-League-Spiel.

© dpa

Dresden. Die in mehreren österreichischen Medien kursierende Vermutung, Lukas Rotpuller stünde kurz vor der Vertragsunterschrift bei Dynamo Dresden, hat sich nicht erhärtet. Dynamo Dresdens Sportchef Ralf Minge bestätigte nun gegenüber der Sächsischen Zeitung, dass der Österreicher nicht nach Dresden kommt.

Der Innenverteidiger stand bis Sommer bei Austria Wien unter Vertrag, aktuell ist der 26-Jährige vereinslos. In Wien hatte Rotpuller von sich aus eine Vertragsverlängerung abgelehnt. Für Dynamo wäre es ein interessanter Neuzugang gewesen. Immerhin war Rotpuller Juniorennationalspieler und Stammspieler beim österreichischen Erstligisten Austria Wien. (szo)

Benoten Sie die Leistungen der Dynamo-Spieler in Heidenheim:

Leser-Kommentare

Insgesamt 2 Kommentare

Alle Kommentare anzeigen

  1. Anmerkung

    Vor der Unterschrift absolviert man ja in der regel noch einen Medizincheck. Ob da die Urinfarbe nicht gepasst hat?

  2. uldra

    ..... der ist gut :)))))))))

Alle Kommentare anzeigen

Kommentare können nur in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr abgegeben werden.