erweiterte Suche
Freitag, 06.10.2017

Rockende Orgelpfeifen

Der Förderverein der Kirche begeht zehnjähriges Jubiläum. Zur Feier gibt es ein ungewöhnliches Konzert im Gotteshaus.

In der Walddorfer Kirche findet am Sonnabend ein besonderes Konzert statt.
In der Walddorfer Kirche findet am Sonnabend ein besonderes Konzert statt.

© Rafael Sampedro

Mit der bis heute unvergessenen MDR- Fernsehshow „Ein Dorf wird gewinnen“ hat alles begonnen. Nach der erfolgreichen Teilnahme Walddorfs und dem großen Gewinn von 500 000 Euro für die Sanierung des Gotteshauses im Dorf war die Euphorie im Ort so groß, dass sich ein Förderverein gründete, der seitdem die Kirche unterstützt. Fernsehshow und Vereinsgründung sind jetzt zehn Jahre her. Deshalb feiert der Förderverein zum Erhalt der Walddorfer Kirche am Wochenende sein rundes Bestehen. Er hat aber nicht nur die Sanierung mit vorangebracht, sondern es sich auch zur Aufgabe gemacht, das Gotteshaus mit Leben zu füllen, betont Viola Streubel vom Verein. Das setzt der Verein mit vielen Aktivitäten und Aktionen um. So gibt es zum Beispiel regelmäßig den Frühjahrsputz, wo in und um die Kirche aufgeräumt wird. Die Vereinsmitglieder und andere Freiwillige decken Öffnungszeiten ab. Und auch kulturell wird einiges geboten. An diesem Sonnabend – zur Jubiläumsfeier – wird beispielsweise unter Beweis gestellt, dass man auf einer Orgel auch Rockmusik spielen kann. Zum zweiten Mal schon gastiert der „Rockin‘ Organist“ Friedemann Stihler mit seinem ungewöhnlichen Orgelkonzert in Walddorf. „Movie-Time“ ist der Titel. Dabei werden die Besucher Melodien aus Spielfilmen der letzten Jahrzehnte an der Kirchenorgel hören. Zahlreiche Helden aus der Vergangenheit sind dabei: Neben Winnetou und Old Shatterhand geben sich Rocky Balboa, Superman oder die Glorreichen Sieben ebenso ein Stelldichein wie Doktor Schiwago, Forrest Gump und die Piraten der Karibik.

Eine Besonderheit im Programm des „Rockin‘ Organist“ ist, dass sein Spiel auf eine Leinwand übertragen wird, sodass das Publikum sehen kann, was sich während des Konzerts an der Orgel tut. Die Besucher können dem Künstler also „auf die Finger schauen“. Die Konzert-Tournee Stihlers führte den Künstler inzwischen in viele Länder, so konnte er seine Orgelmusik im Mai 2017 in Kanada und den USA präsentieren. Für seine Verdienste um die Kirchenmusik wurde Friedemann Stihler im Jahr 2014 gemeinsam mit seinem renommierten Gospelchor „Joyful Voices Mannheim“ mit dem Badischen Kirchenmusikpreis ausgezeichnet.

Beim Konzert in Walddorf wird kein Eintritt erhoben. Stattdessen wird am Ausgang um Spenden gebeten – für gleich zwei gute Zwecke: zum einen soll die Arbeit Stihlers unterstützt werden, der sich mit seinem Orgelprojekt dafür einsetzt, dass in Tansania in Afrika Schulen gebaut werden. Das läuft in Zusammenarbeit mit dem Verein „Brückenschlag Sachsen-Tansania“ aus Nossen. Zum anderen dient das Geld der Arbeit des Fördervereins zur Erhaltung der Kirche Walddorf. (SZ)

Orgelkonzert mit Friedemann Stihler Sonnabend, 7. Oktober, um 19.30 Uhr, in der Walddorfer Kirche