erweiterte Suche
Glashütte Donnerstag, 15.11.2012

Rekordergebnis für Lange bei Uhrenauktion

Eine seltene Lange-Uhr ist zwar erst 16 Jahre alt, hat aber ihren Wert schon verdreifacht.

Als die ersten „A. Lange & Söhne“-Uhren 1994 vorgestellt wurden, war sie schon das Flaggschiff in der Kollektion. Die Uhr hieß „Pour le Mérite“ und kostete damals etwa 70.000 Euro. Sie war auf 50 Exemplare limitiert und wurde bis 1998 gebaut.

Nun hat eine davon, die Nummer 20, bei einer internationalen Uhrenauktion am Wochenende in Frankfurt für Furore gesorgt. Dort bekam ein Uhrenliebhaber für 248 000 Euro den Zuschlag, wie Lange informierte. Das ist mehr als das Dreifache des damaligen Verkaufspreises.

Eine Lange-Uhr „Mondphase“ aus dem Jahr 2000 wurde bei derselben Auktion für 19.200 Euro verkauft, das ist das Doppelte des Verkaufspreises. Auch diese Uhr war eine limitierte Sonderausgabe, von ihr wurden insgesamt nur 250 Exemplare hergestellt. (SZ/fh)