erweiterte Suche
Dienstag, 09.02.2016

Regionalbahn mit Steinen beworfen

Eine Gruppe von Jugendlichen beschießt den Zug, als dieser durch Zeithain rollt. Jetzt ermittelt die Bundespolizei.

Eine Scheibe des Zuges haben die Täter getroffen. Die Bundespolizei sucht jetzt nach ihnen.
Eine Scheibe des Zuges haben die Täter getroffen. Die Bundespolizei sucht jetzt nach ihnen.

© Bundespolizei

Zeithain. Am Sonnabend wurde in Zeithain ein Regionalexpress von Unbekannten mit Schottersteinen beworfen. Wie die Bundespolizei mitteilt, wurde dabei eine Seitenscheibe zerstört. Verletzt wurde niemand. Glücklicherweise befand sich auf dem Sitzplatz hinter der Scheibe kein Fahrgast.

Der Anschlag auf die Bahn, die zwischen Elsterwerda und Chemnitz verkehrt, ereignete sich gegen 22.50 Uhr am Zeithainer Bahnhof. Die Bundespolizei ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Nach Aussage des Lokführers soll es sich bei den Unbekannten um vier Jugendliche handeln, die nach Tat in unbekannte Richtung flüchteten. Die Personen sollen etwa 20 Jahre alt gewesen sein. Von ihnen fehlt bislang jede Spur.

Bei der Fahndung bittet die Bundespolizei um Mithilfe und fragt: Wer kann Hinweise zur Tat oder den Tätern geben? Wer befand sich am Sonnabend in der betroffenen Regionalbahn und hat etwas beobachtet? Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Dresden unter der 0351/ 815 020 entgegen. (SZ)