erweiterte Suche
Mittwoch, 20.01.2016

Razzia am Wiener Platz

Tatort Tiefgarage: Die Polizei filzte am späten Dienstagnachmittag mehrere Männer am Dresdner Hauptbahnhof und stellte dabei knapp 29 Gramm Haschisch sicher.

Seit dem Sommer kontrolliert die Polizei immer wieder das Gelände rund um den Hauptbahnhof und erleichtert mutmaßliche Kleindealer um ihre Ware.
Seit dem Sommer kontrolliert die Polizei immer wieder das Gelände rund um den Hauptbahnhof und erleichtert mutmaßliche Kleindealer um ihre Ware.

© Sächsische Zeitung

Dresden. Mehrere Stunden beobachteten Beamte der Dresdner Polizei am Dienstag mit Unterstützung ihrer Kollegen von der sächsischen Bereitschaft das Drogenmilieu rund um den Hauptbahnhof, bevor die Einsatzkräfte gegen 17 Uhr in der Tiefgarage am Wiener Platz zugriffen.

Die Polizisten kontrollierten insgesamt 21 Personen und erleichterten vier von ihnen um das Haschisch in ihren Taschen. Laut Polizeibericht trug ein 19-jähriger Tunesier an die 14 Gramm des Rauschmittels bei sich, ein vier Jahre älterer Libyer belegt mit 9 Gramm den zweiten Platz, gefolgt von einem zweiten Tunesier, der es auf 5 Gramm brachte. Weit abgeschlagen rangiert ein 19-jähriger Bulgare mit knapp 1 Gramm Cannabisharz.

Im Fall von zwei jungen Afghanen im Alter von 17 und 19 Jahren prüfen die Beamten einen möglichen Verstoß gegen das Aufenthaltsgesetz. Insgesamt seien bei dem Einsatz 61 Polizisten im Einsatz gewesen, meldete die Polizei. Die intensiven Kontrollen rund um den Wiener Platz sollen auch zukünftig fortgesetzt werden. (szo)

Weitere Polizeimeldungen vom Mittwoch

1 von 4

Überfall scheiterte kläglich
19.01.2016, gegen 17.40 Uhr; Zschertnitz


Am Montagabend versuchte ein Unbekannter eine Reinigung an der Räcknitzhöhe zu überfallen. Der mit einem Messer bewaffnete Maskierte forderte dabei von einer Mitarbeiterin Bargeld. Allerdings hatte der Räuber offenbar nicht mit der Entschlossenheit der 52-Jährigen gerechnet, die ihn nachdrücklich aufforderte, das Geschäft zu verlassen. Unter Beleidigung der Mitarbeiterin aber ohne Geld flüchtet der Unbekannte daraufhin. Der Mann wird von der Polizei als etwa 25 Jahre alt, etwa 170 cm groß und von sportlich schlanker Statur beschrieben. Er habe akzentfrei deutsch gesprochen, hieß es. Nun sucht die Polizei Zeugen: (0351) 4832233.

Einbruch in Bäckereifiliale
18.01.2016, 20 Uhr bis 19.01.2016, 04.30 Uhr, Gorbitz


In der Nacht zum Dienstag hebelten Unbekannte die Tür zu einer Bäckereifiliale am Merianplatz auf. Danach machten sie sich in einem Lagerraum zu schaffen und brachen zwei Kassen auf, aus denen sie Bargeld stahlen. Abschließende Schadensangaben konnte die Polizei noch nicht machen.

Zwei Volkswagen gestohlen
18.01.2016, 19 Uhr bis 19.01.2016, 07 Uhr; Trachau


Auf zwei VW hatten es Autodiebe in der Nacht zum Dienstag in Trachau abgesehen. Von der Cottbuser Straße stahlen sie einen silbergrauen Touran. Der Zeitwert des acht Jahre alten Fahrzeuges beläuft sich auf rund 10000 Euro. Ein ebenfalls acht Jahre alter Golf verschwand von der Stephanstraße entwendet. Der blaue Wagen hat einen Zeitwert von etwa 3500 Euro.

Unbekannte stehlen Bargeld
18.01.2016, 18.00 Uhr bis 19.01.2016, 09.50 Uhr; Strehlen


An der Lockwitzer Straße hebelten Unbekannte vom Treppenhaus die Tür zu einem Ladegeschäft im Erdgeschoss auf. Die Einbrecher durchsuchten die Räume und stahlen Bargeld. Konkrete Schadensangaben liegen noch nicht vor.