sz-online.de | Sachsen im Netz

Rathausbau kostet mehr als gedacht

Damit die letzten Rechnungen bezahlt werden können, muss Geld für den Schulbau herhalten.

07.10.2017
Von Verena Schulenburg

u kostet mehr als gedacht
Die Sanierung des Possendorfer Rathauses wird teurer als gedacht.

© Karl-Ludwig Oberthür

Possendorf. Die Sanierung des Possendorfer Rathauses wird teurer als gedacht. Der Gemeinderat hat auf seiner jüngsten Sitzung eine zusätzliche Ausgabe von 55 000 Euro genehmigt. In einer ersten, vom Gemeinderat im Mai beschlossenen überplanmäßigen Ausgabe wurden bereits Mehrkosten von 65 000 Euro zusätzlich zur Verfügung gestellt.

Die Gründe für die Kosten liegen zum einen im Altbestand des Gebäudes. Zum anderen zwang der Winter die Bauarbeiten zum Pausieren. Auch das sorgte für höhere Kosten, wie die Bannewitzer Rathausspitze erklärt. Die neuerlichen Zusatzkosten sorgen nun für eine Finanzierungslücke. Damit diese geschlossen werden kann, muss die Gemeinde Geld in die Hand nehmen, das für die An- und Umbauten an der Oberschule in Bannewitz vorgesehen war.

Ein Umstand, der nicht allen schmeckt. „Wir sollten das Geld woanders hernehmen. Es fehlt uns sonst nächstes Jahr beim Bau an der Schule“, gibt Angela von Havranek (CDU) zu bedenken. Aktuell gebe es aber „keine andere Deckungsquelle“ für das Bauvorhaben, sagte Bauamtschef Markus Kirchner. Für dieses Jahr werde das Geld für den Schulbau nicht benötigt. Deshalb könne es die Kosten am Rathaus ausgleichen. Für nächstes Jahr müsse dann erneut geschaut werden, welche Bauvorhaben notwendig sind und welche Projekte Priorität haben. Die Schule habe das ohnehin. „Wir stecken alles Geld in die Einrichtung“, versicherte auch Bürgermeister Christoph Fröse (parteilos).