erweiterte Suche
Montag, 28.03.2016

Räuber, Diebe und Einbrecher

© Symbolfoto: dpa

Ein versuchter Totschlag, ein überfallener und ausgeraubter Mann, ein zündelndes Kind, mehrere Einbrüche und Autodiebstähle - auch über die Ostertage hatte die Polizei mehr als genug zu tun. Der Polizeibericht.

Dresdner Polizeibericht vom 28. März

1 von 8

Verdacht auf versuchten Totschlag

24.03.2016, 03.00 Uhr bis 06.30 Uhr; Dresden, Tharandter Straße

Ein 32-jähriger lettischer Staatsangehöriger ist am Gründonnerstag im Flussbett der Weißeritz hinter dem Lokal „Bistro am Dreikaiserhof“ schwerverletzt mit entkleidetem Oberkörper gefunden worden. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Mann kann sich an das Ereignis nur bruchstückhaft erinnern. Gefunden wurde er etwa siebenMeterm unter dem Geländer der Flusses. Die bisherigen polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass ein Fremdverschulden nicht ausgeschlossen werden kann. Die Ermittlungen gehen weiter.

Mann von zwei Unbekannten ausgeraubt

26.02.2016, 19.20 Uhr; Dresden, Löwenstraße

Zwei Unbekannte haben sich am Sonnabend einem 60-jährigen Mann von hinten genähert und ihn festgehalten. Während einer der Täter ihn in den „Schwitzkasten“ nahm, entwendete der andere ihm die Geldbörse mit 130 Euro Bargeld aus der Hosentasche. Einer der Täter forderte den zweiten Täter nahm dem Mann außerdem die Armbanduhr und den Ehering ab. Danach warfen die Beiden den Überfallenen in einen Sandhaufen und flüchteten.

Kurz darauf wird der 60-Jährige von einem Ehepaar gefunden und in ein Krankenhaus gebracht. Die Suche nach den Tätern blieb erfolglos. Die Uhr hat einen Wert von ca. 2.000 Euro (Gucci-Fabrikat) und der Ring ist rund 1.000 Euro wert.

Mehrfacher Einbrecher gestellt

25.02.2016, 04.40 Uhr bis 04.55 Uhr; Dresden, An der Dreikönigskirche

Ein Mann hat in der Nacht zum Karfreitag die Tür zu einer Arztpraxis aufgehebelt und ist eingebrochen. Mit einer Notfalltasche und verschiedenen Medikamenten konnte er flüchten. Kurz nach dem Einbruch nahm die Polizei einen 37-jährigen Tatverdächtigen mit dem Notfallkoffer fest.

An einer Apotheke ganz in der Nähe wurden dann Spuren eines versuchten Einbruchs gefunden. Die Polizei vermutet, dass der Gefasste ebenfalls der Täter ist. Bereits am Abend zuvor wurde ein weiterer Einbruch in die Gaststätte „An der Dreikönigskirche“ bekannt. Auf Grund der Videoaufzeichnung wurde der Verdächtige aus der Arztpraxis eindeutig auch als Täter dieses Einbruchs identifiziert.

Einbruch in Bürogebäude ohne Beute

25.03.2016, 05.08 Uhr; Dresden, Loschwitzer Straße

Unbekannte haben am frühen Ostersonnabend die Scheibe eines Bürogebäudes eingeschlagen und sind in das Haus eingestiegen. Drinnen wurden Türen zu mehreren Firmen aufgehebelt und die Büros sowie Schränke durchsucht. Außerdem wurde versucht im Hinterhaus des Gebäudes drei Fenster aufzuhebeln. Der Sachschaden beträgt etwa 11.000,- Euro, Mitgenommen wurde aber anscheinend nichts.

Uhr und Geld bei Einbruch in Einfamilienhaus erbeutet

25.03.2016, 00.30 Uhr bis 08.00 Uhr; Dresden, Ortsteil Langebrück, Beethovenstraße

Unbekannte sind am Karfreitagmorgen durch Aufbohren einer Seitentür in ein Einfamilienhaus eingedrungen. Vom Küchentisch stahlen sie eine Damenarmbanduhr im Wert von ca. 150 Euro und aus einer Geldbörse etwa 150 Euro Bargeld. Der bei dem Einbruch verursachte Sachschaden beträgt rund 450 Euro.

Einbruch in vier Wohnungen

26.03.2016, 16.00 Uhr bis 27.03.2016, 22.00 Uhr; Dresden, Hildebrandstraße

Durch ein aufgehebeltes Fenster sind Einbrecher am Ostersonnabend in eine Erdgeschoßwohnung eingedrungen. Sie durchsuchten alle Räume, Schränke und Behältnisse. Der oder die Diebe verschwanden mit zwei älteren Laptops. Schadensangaben liegen noch nicht vor.

Später wurde festgestellt, dass bei drei weiteren Wohnungen die Fenster aufgehebelt waren. Hier kann zu einem möglichen Schaden noch nichts gesagt werden, da die Mieter nicht anwesend waren.

Diebstahl von vier Autos

26.03.2016, 01.30 Uhr bis 07.30 Uhr; Dresden, Döbraer Straße

Unbekannte Autodiebe haben am Morgen des Ostersonnabends einen weißen Mercedes E 350 CDI 4MATIC gestohlen, Der 2011 erstmals zugelassene Wagen hat einen Wert von ca. 35.000 Euro.

24.03.2016, 20.45 Uhr bis 25.03.2016, 14.30 Uhr; Dresden, Pohlandstraße

Unbekannte entwendete einen grauen VW Golf V, Erstzulassung 01/2009, derzeitiger Wert etwa 10.000 Euro.

24.03.2016, 17.30 Uhr bis 25.03.2016, 10.00 Uhr; Dresden, Lewickistraße

Ein blauer Skoda Octavia ist in Tolkewitz gestohlen worden, Der im Juli 2002 zugelassene Wagen hat einen Wert von ca. 2.300 Euro.

24.03.2016, 21.30 Uhr bis 25.03.2016, 06.00 Uhr; Dresden, Behrischstraße

Unbekannter entwendeten in Striesen einen blauen Seat Alhambra aus dem Jahre 2004. Im Auto befand sich noch ein hochwertiges Rennrad der Marke Scott. Der Gesamtschaden beträgt etwa 6.500 Euro.

Kleiner Junge wohl für schwere Brandstiftung verantwortlich

27.03.2016, gegen 13.15 Uhr; Dresden, Georg-Palitzsch-Straße

Im Keller eines Mehrfamilienhauses ist am Ostersonntag ein abgestelltes Sofa in Brand gesetzt worden. Dadurch kam es zu erheblichen Rußablagerungen im Haus. Zudem wurden elektrische Leitungen, Haustechnik und Türen beschädigt. Personen wurden nicht verletzt. Die Höhe des Sachschadens ist bisher unbeziffert.

Nach ersten Ermittlungen kommt ein neunjähriger Junge als Brandverursacher in Frage.