erweiterte Suche
Montag, 18.07.2016

Radfahrer leblos im Straßengraben

Der Mann starb noch in der Nacht im Krankenhaus. Die Todesursache ist unklar. Jetzt ermittelt die Polizei und hofft auf Zeugen.

© Symbolbild/dpa

Niederau. Sonnabendnacht fiel einem Autofahrer auf der Meißner Straße ein Mann auf, der mit seinem Fahrrad in einem Straßengraben in der Nähe der Gottlieb-Fichte-Straße in Niederau lag. Der 59-Jährige war nicht ansprechbar und starb noch in der Nacht im Krankenhaus.

Ersten Erkenntnissen nach könnte er zwischen 21.30 Uhr und 22.40 Uhr auf der Meißner Straße zwischen Kirchstraße und Weinböhlaer Straße unterwegs gewesen sein.

Weitere Meldungen aus dem Polizeibericht

1 von 4

Motorradfahrer bei Verkehrsunfall verletzt.Weitere Meldungen aus dem Polizeibericht

Nossen. Sonntag war ein 47-Jähriger mit einem Motorrad auf der B 101 in Richtung Eula unterwegs. Als vor ihm eine 25-jährige Ford-Fahrerin nach links in ein Grundstück abbog, konnte der Mann nicht mehr ausweichen und stürzte. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu und musste ambulant versorgt werden. Nach Polizeiangaben entstand an den Fahrzeugen ein Gesamtschaden von rund 5 000 Euro.

Unfall unter Alkoholeinfluss.

Großenhain. Sonntag Abend war die Fahrerin eines VW auf der Skassaer Straße in Großenhain unterwegs und wollte nach links in die Kleinraschützer Straße abbiegen. Dabei kam die 35-Jährige von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Grundstücksmauer. Wie sich herausstellte, stand die Frau am Steuer unter Alkoholeinfluss. Ein Test ergab einen Wert von 0,9 Promille. Der Führerschein der 35-Jährigen wurde eingezogen und eine Blutentnahme veranlasst. Der entstandene Schaden beträgt etwa 4500 Euro.

Radfahrerin gestürzt.

Großenhain. Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall auf der Mülbitzer Straße, bei dem eine Radfahrerin verletzt wurde. Die 64-Jährige war am Sonnabendnachmittag auf der Mülbitzer Straße in Großenhain unterwegs und wollte nach links auf die Öhringer Straße abbiegen. Beim Bremsen stürzte die Frau und verletzte sich. Wer hat den Sturz beobachtet? Wer kann Angaben zur Verkehrssituation zum Unfallzeitpunkt machen? Hinweise bitte an das Polizeirevier Großenhain oder die Polizeidirektion Dresden unter Telefon 0351 483 22 33.

Geld aus Parkscheinautomaten gestohlen.

Moritzburg. Unbekannte brachen am Wochenende zwei Parkscheinautomaten an der Radeburger Straße sowie der Kalkreuther Straße in Moritzburg auf und stahlen daraus Bargeld in bislang unbekannter Höhe. Auch der entstandene Sachschaden ist noch nicht abschließend bezifferbar.

Die Polizei hat die Ermittlungen zu den Todesumständen aufgenommen und fragt: Wer hat den Mann mit seinem Fahrrad in der besagten Zeit gesehen? Wer kann nähere Angaben zu dem Sachverhalt machen? Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter der Rufnummer 0351 483 22 33 entgegen.