erweiterte Suche
Freitag, 16.09.2011

Prag will Lücke auf der A17 bis 2014 schließen

Usti. Tschechien will das letzte Teilstück der Autobahn von Usti nach Prag so bald als möglich fertigstellen. Das sicherte der tschechische Verkehrsminister Pavel Dobes bei einem Besuch in Usti nad Labem zu. „Wir haben großes Interesse, den Bau bis 2014 abzuschließen, spätestens aber bis 2015, um dafür Gelder der EU in Anspruch nehmen zu können“, sagte der Minister.

Für die durchgehende Verbindung Dresden–Prag fehlen noch 16,5 Kilometer. Der Abschnitt führt durch das Landschaftsschutzgebiet Böhmisches Mittelgebirge. Ursprünglich sollte die Autobahn Ende 2010 übergeben werden. Anfang des Jahres hatte das Verkehrsministerium 2013 in Aussicht gestellt. Auf einen garantierten Termin jenseits von Willensbekundungen wollte sich Minister Dobes diesmal nicht festlegen. (sn)