erweiterte Suche
Freitag, 19.05.2017

Postwaggon rollt wieder

Ein Wagen der Deutschen Reichspost wird derzeit restauriert und hat nun sein Drehgestell zurück. Nächstes Jahr soll er öffentlich präsentiert werden.

Mitglieder des Interessenverbandes Zittauer Schmalspurbahn setzen den Waggon wieder auf seine Räder.
Mitglieder des Interessenverbandes Zittauer Schmalspurbahn setzen den Waggon wieder auf seine Räder.

© Matthias Weber

Zittau. 86 Jahre nach seiner Außerdienststellung hat ein alter Postwaggon der Deutschen Reichspost am Freitagvormittag wieder auf eigenen Drehgestellen gestanden und ist erstmals wieder gerollt. Der Wagen hatte viele Jahrzehnte als Laube in einem Garten der Kleingartenanlage „Reichsbahn 1“ auf dem Kummersberg in Zittau gestanden. 2015 hatte der Interessenverband Zittauer Schmalspurbahnen den Waggon mit einem Kran aus dem Kleingarten gehoben und ihn in den Lokschuppen am Bahnhof Bertsdorf gebracht. Dort arbeiten Vereinsmitglieder den Waggon auf. Sie hoffen, ihn zum Festival „Historik Mobil“ 2018 erstmals der Öffentlichkeit präsentieren zu können. Mit dem Verschrauben des alten Postwaggons auf zwei neuen Einachs-Lenkdrehgestellen haben die Vereinsmitglieder einen großen Schritt auf dem Weg dorthin geschafft. (SZ/ms)