erweiterte Suche
Mittwoch, 23.08.2017

Polizeieinsatz wegen Sprengstoffverdachts

Dresden. Ein alter Feuerlöscher und ein Sack Müll haben am Mittwochmittag einen Einsatz wegen Sprengstoffverdachts an der Marienbrücke ausgelöst. Ein Mann rief die Polizei, nachdem er unten an einem Brückenpfeiler nahe des Radweges eine Gasflasche mit Schläuchen und einen Rucksack gesehen hat, wie ein Sprecher berichtete.

Die Brücke wurde gesperrt und Sprengstoffspezialisten des Landeskriminalamtes angefordert. Innerhalb weniger Minuten stellte sich jedoch heraus, dass die verdächtigen Gegenstände harmlos waren. (dpa)