erweiterte Suche
Mittwoch, 23.08.2017

Polizei schnappt drei brutale Räuber

Polizeikräfte am Dienstagnachmittag im Einsatz an der Franklinstraße.
Polizeikräfte am Dienstagnachmittag im Einsatz an der Franklinstraße.

© Twitter

Dresden. Die Polizei konnte am Dienstagnachmittag nach einem Raub in der Innenstadt drei Tatverdächtige stellen. Ein 17-jähriger Syrer war mit einem zwei Jahre jüngeren Algerier am Rundkino unterwegs, als ihnen ein offenbar bekanntes Pärchen entgegenkam. Noch im Vorbeigehen kam es zu einem Streit, weil die Frau glaubte, die Jugendlichen würden sich über sie lustig machen.

Nach Polizeiangaben vom Mittwoch liefen der junge Syrer und sein Begleiter nach dem Disput zunächst weiter in Richtung Walpurgisstraße. Dort griffen der irakische Partner der Frau und zwei weitere Männer plötzlich den 17-Jährigen an, hielten ihn fest, schlugen auf ihn ein und nahmen dem Opfer Basecap und Bargeld ab. Der Syrer konnte letztlich flüchten und die Polizei verständigen. Das Schläger-Trio fuhr den Angaben zufolge in einem BMW davon.

Weit kam das Fahrzeug aber nicht, denn die Polizei machte den BMW an der Franklinstraße ausfindig. Und nicht nur das: Auch die drei Täter waren noch vor Ort. Zwei deutsche Staatsangehörige (22/23) sowie der 16-jährige Iraker wurden daraufhin vorläufig festgenommen. Die Kriminalpolizei führt nun die weiteren Ermittlungen wegen Raubes. (szo)