erweiterte Suche
Mittwoch, 04.10.2017

Polizei nimmt Autodieb fest

Ein 23-Jähriger soll vor wenigen Tagen einen BMW gestohlen haben. Durch einen kuriosen Zufall kommen die Beamten dem Dieb auf die Spur.

© Symbolbild/dpa

Riesa. Beamte des Polizeireviers Riesa haben am Mittwoch einen mutmaßlichen Autodieb festgenommen. Wie ein Sprecher der Polizeidirektion Dresden mitteilt, hatten Streifenbeamte gegen 11 Uhr einen 3er BMW auf der Friedrich-List-Straße entdeckt. Bei einer Überprüfung stellte sich heraus, dass das Fahrzeug in der Nacht zum 30. September in Oschatz gestohlen worden war.

Doch erst durch einen kuriosen Zufall kamen die Beamten dem Dieb auf die Spur. Im Fahrzeug sichtbar lagen einige Unterlagen, die auf den aktuellen „Nutzer“ des Wagens hinwiesen. Die Beamten suchten den Mann schließlich an seiner Wohnadresse auf und nahmen ihn vorläufig fest. Dabei stellten Beamten auch mögliches Diebesgut fest.

Voraussichtlicht wird der 23-Jährige im Verlaufe des Tages einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (SZ)

Weitere Meldungen aus dem Polizeibericht

1 von 2

Seat rammt Mazda

Riesa. Bei einem Unfall in Riesa sind am Montag zwei Menschen leicht verletzt worden. Ein 27-Jähriger fuhr am Nachmittag mit seinem Seat vom Parkplatz eines Einkaufsmarktes auf die Friedrich-List-Straße. Dabei stieß er mit einem Mazda zusammen, der dort in Richtung Kaserner Straße unterwegs war. Bei dem Zusammenstoß erlitten die 57-jährige Mazda-Fahrerin und der 27-Jährige leichte Verletzungen. An den beiden Fahrzeugen entstand rund 7000 Euro Schaden.

Zwei Verletzte bei Unfall

Radebeul. Am Montagabend sind bei einem Verkehrsunfall auf der Fabrikstraße/Cossebauder Straße in Radebeul zwei Personen leicht verletzt worden. Ein VW Polo befuhr die Fabrikstraße und stieß beim Linksabbiegen auf die Cossebauder Straße mit einem dort aus Richtung Niederwarthaer Straße kommenden VW Jetta zusammen. Dabei wurden die Beifahrerin im Jetta sowie der 52-jährige Polofahrer leicht verletzt.