erweiterte Suche
Freitag, 18.01.2013

Polizei findet Teile des Bohrers

Die Ermittlungen zum spektakulären Bankeinbruch in Berlin laufen auf Hochtouren. Am Freitagabend hat die Polizei Teile eines Bohrers gefunden, mit den die Gangster für den Tunnelbau benutzt haben könnten.

Berlin. Bei den Ermittlungen zu dem spektakulären Bankeinbruch in Berlin hat die Polizei im Tunnel der Gangster Teile eines Bohrers gefunden. Das teilte eine Sprecherin der Polizei am Abend mit. Die Sonderkommission setzte am Freitag außerdem eine Drohne ein, um den Tatort von oben zu vermessen. Das ferngesteuerte Spezialgerät ist mit einer Kamera ausgerüstet. Zudem sei die Zahl der Hinweise aus der Bevölkerung inzwischen auf 130 gestiegen, berichtete die Polizeisprecherin am Freitagabend. Die Gangster hatten einen rund 45 Meter langen Tunnel gebaut und waren so in einen Raum mit Schließfächern gelangt, von denen sie einige plünderten. Die Täter sind nach wie vor untergetaucht. (dpa)

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.