erweiterte Suche
Lasst uns wählen gehen
SchülerSZ: Alles wird besser.

Lasst uns wählen gehen

Jugendliche sollen wählen dürfen. In mehreren Bundesländern ist das schon für 16-Jährige möglich. weiter

AfD-Parteitag mit Krawallpotenzial

AfD-Parteitag mit Krawallpotenzial

„Schöner streiten mit der AfD“, unter diesem inoffiziellen Motto kommen die aktiven Mitglieder der bürgerlichen Protestpartei in Essen zusammen. Sollte es ihnen nicht gelingen, eine funktionsfähige Parteispitze zu wählen, wäre dies wohl der Anfang vom Ende. weiter

Scheitert das Projekt EU?

Scheitert das Projekt EU?

Der Fall Griechenland gilt als eine der schwersten Bewährungsproben in der Geschichte der Europäischen Union. Steht mit Athen auch die EU am Abgrund? weiter

Schnellere Abschiebung beschlossen

Schnellere Abschiebung beschlossen

Mehr als 100 000 Ausländer sind in Deutschland nur geduldet. Wer sich gut integriert hat, soll künftig bleiben dürfen. Doch eine vom Bundestag beschlossene Reform sieht auch schnellere Abschiebungen vor. weiter

Wie geht’s ab Montag in Griechenland weiter?
SZ-Exklusiv

Wie geht’s ab Montag in Griechenland weiter?

Europa sieht am Sonntag auf Griechenland. Vom Ausgang der Volksabstimmung über den Spar- und Reformkurs hängt die Zukunft des Landes ab. 9,8 Millionen wahlberechtigte Griechen sollen entscheiden, ob sie den Forderungen der Gläubiger zustimmen oder sie ablehnen. Das Hilfspaket ist allerdings bereits am 30. Juni ausgelaufen und damit überholt. Letzte Umfragen deuteten auf ein knappes Rennen hin. 41,7 Prozent der Befragten würden demnach für „Ja“ stimmen. 41,1 Prozent wären dagegen. Die SZ erläutert mögliche Folgen. (SZ/fg mit dpa) weiter

Rekord beim wissenschaftlichen Personal

Rund 380 200 Professoren, Mediziner, wissenschaftliche und künstlerische Mitarbeiter waren Ende 2014 an den Universitäten, Kliniken, Fach-, Verwaltungsfach-, Kunst- und anderen Hochschulen beschäftigt. weiter

Referendum spaltet Griechenland

Referendum spaltet Griechenland

Ministerpräsident Tsipras verwirrt mit seinem Kurs zunehmend auch die Menschen in Griechenland. Vor dem umstrittenen Referendum am Sonntag sendet er wiedersprüchliche Signale. Sein Rückhalt beginnt zu bröckeln. weiter