erweiterte Suche
Sonntag, 22.10.2017

Pizzabotin bedroht und ausgeraubt

Ein Räuber versetzt in Dresden eine Pizzabotin in Todesangst.
Ein Räuber versetzt in Dresden eine Pizzabotin in Todesangst.

© doa

Dresden. Am Samstagabend um kurz nach 9 Uhr fuhr eine Pizzabotin in den Innenhof der Elisenstraße in der Johannstadt. Dort wollte sie ihre Ware abliefern und dort lauerte der Räuber.

Der Mann bedrohte die 18-Jährige mit einer Pistole und forderte die Herausgabe der Geldbörse. Da die junge Frau das Portemonnaie am Körper festhielt, entriss es ihr der Täter und drohte weiter sie „abzuknallen“.

Polizeibericht vom 22. 10.

1 von 6

Nächtlicher Überfall

21.10.2017, 23.55 Uhr / Dresden-Gorbitz

Ein Mann überfällt am Samstag um kurz vor Mitternacht eine 29-jährige Frau im Bereich Espenstraße / Durchgang zur Schreberstraße und raubt ihr die Handtasche. Der Mann flüchtete, die nicht ganz nüchterne Frau wurde durch die Attacke leicht verletzt. In der Tasche befanden sich eine Geldbörse und diverse Schlüssel der Frau.

Diebstahl aus Transporter

19.10.2017, 20.00 Uhr bis 20.10.2017, 06.00 Uhr / Dresden-Pieschen

Diebe zerschlugen in der Nacht vom Donnerstag zum Freitag an einem Kleintransporter Ford Transit auf der Barbarastraße die hintere rechte Seitenscheibe und entwendeten aus dem Fahrzeug ein Radio. Von der mit einer Plane abgedeckten Ladefläche stahlen die Täter noch ein Notstromaggregat. Der Wert des Diebesguts beträgt rund 1300 Euro. Der Sachschaden wurde mit 100 Euro beziffert.

Diebstahl aus Pkw

21.10.2017, 17.40 Uhr bis 22.10.2017, 01.25 Uhr / Dresden-Friedrichstadt

Diebe drangen zwischen Samstagnachmittag und Sonntagnacht auf der Weißeritzstraße gewaltsam in einen VW ein und stahlen eine Tasche mit einem Laptop und einem Handy sowie aus dem Handschuhfach des Autos die Zulassungsbescheinigung Teil 1 für das Fahrzeug. Die Beute der Diebe wurde auf einen Wert von insgesamt rund 1000 Euro beziffert. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beläuft sich auf knapp 500 Euro.

Einbruch in Eventclub

21.10.2017, 00.37 Uhr bis 01.06 Uhr / Dresden-Pieschen

Ein Einbrecher kletterte in der ersten Stunde des Samstags auf das Vordach eines Clubs in der Leipziger Straße, drückte ein Fenster auf und gelangte so ins Büro. Nach ersten Ermittlungen der Polizei entwendete er Münzgeld in Höhe von 450 Euro. Beim Verlassen des Geländes stahl er zudem eine leere Dekoflasche Champagner.

Einbruch in Tiefgarage

20.10.2017, 10.00 Uhr bis 21.10.2017, 09.30 Uhr / Dresden-Leuben

Einbrecher hebelten zwischen Freitag und Samstag auf der Bodenbacher Straße das Tor einer Tiefgarage auf und entwendeten von einem Stellplatz zwei gesichert abgestellte E-Bikes im Gesamtwert von rund 3300 Euro.

Betrüger auf Senioren-Jagd

Zeit: 20.10.2017 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Am Freitag erhielten vier ältere Menschen in Dresden Anrufe von Telefon-Betrügern. Diese gaben sich meist als Verwandte aus, erzählten von vermeintlichen Notlagen oder Gewinnen und forderten im Verlauf des Gesprächs dann reichlich Geld. Die Senioren aber behielten die Ruhe, erkannten die Absichten der Anrufer, legten auf und verständigten die Polizei.

  • 1. Im Hans-Otto-Weg sollte eine 88-jährige Frau ihrem vermeintlichen Neffen rund 25000 Euro für den Kauf einer Eigentumswohnung überweisen.
  • 2. In der Cunnewalder Straße verlangte ein angeblicher Enkel von seiner 82-jährigen Großmutter die milde Gabe von 32000 Euro wegen Geldproblemen.
  • 3. In der Annenstraße wollte ein Anrufer hingegen von einem 64-jährigen Mann bloß mickrige 700 Euro kassieren als Gegenwert für den Gewinn von 38950 Euro.
  • 4. In der Freystrasse rief wieder ein Pseudo-Enkel an und verlangte von seinem 80-jährigen Telefon-Opfer rund 25000 Euro, ebenfalls wegen Geldproblemen.

Anschließend flüchtete der Räuber aus dem Innenhof. In der Geldbörse befanden sich rund 350 Euro Bargeld. Die Frau blieb körperlich unverletzt. (szo)