erweiterte Suche
Freitag, 06.10.2017

Pension soll zwangsversteigert werden

Die Herberge Am Bogendreieck ist schon längere Zeit zu. Nun könnte es einen Besitzerwechsel geben.

Die ehemalige Pension Am Bogendreieck sucht einen neuen Besitzer – zwangsweise.
Die ehemalige Pension Am Bogendreieck sucht einen neuen Besitzer – zwangsweise.

© Sebastian Schultz

Röderau. Geht die derzeit geschlossene Pension Am Bogendreieck in neue Hände über? Zumindest denkbar ist es, denn für die in Röderau gelegene Immobilie hat das Dresdner Amtsgericht einen Zwangsversteigerungstermin angesetzt. Dieser soll Anfang Dezember dieses Jahres stattfinden. Den derzeitigen Marktwert des überwiegend sanierten Gebäudes samt Grundstück schätzt eine Gutachterin auf knapp 130 000 Euro.

Angeblich ausgelastet

Vor fünf Jahren hatte die Pension, die sich im Erdgeschoss eines denkmalgeschützten ehemaligen Bahngebäudes befindet, eröffnet. Die Besitzerfamilie zuvor hatte nach eigenen Angaben 400 000 Euro in die Immobilie investiert. Wie es später von den Besitzern hieß, sei das Beherbergungsgeschäft im Jahr 2015 gut gelaufen. Die Rede war seinerzeit von einer Auslastung bis zu 90 Prozent. Vor allem Bahnfreunde und Monteure hätten die fünf Doppel- und zwei Einzelzimmer im Erdgeschoss des Hauses gemietet. Allerdings schloss die Herberge im Jahr darauf. Obwohl unter anderem auf der Gemeinde-Webseite als Pension gelistet, sind weder die Internetadresse noch der angegebene Telefonanschluss erreichbar. (SZ/ewe/ste)