erweiterte Suche
Mittwoch, 04.10.2017

Ottendorfer kauft 17 Wohnungen

Die Gemeinde veräußert all ihre Immobilien. Nun sind die Wohnungen in der Garten- und Gaswerkstraße in Privatbesitz.

Die Gemeinde Ottendorf hat Wohnungen verkauft.
Die Gemeinde Ottendorf hat Wohnungen verkauft.

© dpa

Ottendorf-Okrilla. Die Gemeinde Ottendorf-Okrilla verkauft weiterhin ihre gemeindeeigenen Immobilien. Bisher hat die Verwaltung auch jedes Objekt an den Mann oder die Frau gebracht – zuletzt die Mehrfamilienhäuser an der Dresdner Straße 35 sowie an der Wachbergstraße 4. Nun sollten aber neun Wohnungen in der Gartenstraße und acht Wohnungen in der Gaswerkstraße verkauft werden. Nach Möglichkeit jeweils im Paket und nicht jede Wohnung einzeln. Um eine breitere Masse an Kaufinteressenten zu erreichen, hat die Ottendorfer Verwaltung das Angebot nicht nur im eigenen Amtsblatt und auf der Homepage veröffentlicht, sondern auch im Immo-Magazin der Sächsischen Zeitung.

Trotzdem lag nach Ende der Angebotsfrist nur ein einziges Angebot vor – und das kam direkt aus Ottendorf. Der Privatmann will das erste Wohnpaket in diesem Jahr finanzieren, das zweite im kommenden Jahr. Gegen diesen Kompromiss hatten weder der Gemeinderat noch die Ottendorfer Verwaltung etwas einzuwenden und bestätigte den Verkauf aller 17 Wohnungen an den Ottendorfer. „Für die derzeitigen Mieter wird sich aber nichts ändern“, versichert der Privatmann gegenüber der Sächsischen Zeitung. Er möchte lieber nicht namentlich erwähnt werden, betont aber mehrmals, dass er den Ottendorfern nichts Böses möchte. „Es hat lediglich einen Eigentümerwechsel gegeben“, so der Käufer. Die Mieter werden also keinerlei Veränderungen spüren.

Ottendorf möchte mit dem Verkauf seiner gemeindeeigenen Immobilien seine Schulden begleichen. So sieht es der vor zwei Jahren gefasste Gemeinderats-Beschluss vor. (ste)