Sonntag, 27.01.2013

Obdachlose in Moabit vergewaltigt

Berlin. Eine 33-jährige obdachlose Frau ist in der Nacht zu Sonntag in Berlin-Moabit vergewaltigt und schwer verletzt worden. Wie eine Polizeisprecherin mitteilte, ging gegen 23.00 Uhr ein Notruf ein, dass eine Frau in einer Wohnung in einem leerstehenden Haus in der Rostocker Straße Hilfe benötige. Beamte fanden wenig später die Frau und die zwei mutmaßlichen Vergewaltiger.

Die ebenfalls wohnungslosen 36 und 39 Jahre alten Männer vergingen sich nach bisherigen Erkenntnissen massiv an der Frau und schlugen und traten auf sie ein. Das Opfer musste in ein Krankenhaus gebracht werden und schwebte zwischenzeitlich in Lebensgefahr. Die betrunkenen mutmaßlichen Täter wurden festgenommen und sollten noch am Sonntag einem Haftrichter vorgeführt werden. (dpa)

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.