sz-online.de | Sachsen im Netz

Handball

Nix mit Ferien

In einigen Handballligen stehen nur Nachholspiele an. Die Teams der Bezirksliga Leipzig müssen jedoch komplett ran.

06.10.2017

erien
Die Handballer des SV Leisnig 90 (blaue Trikots) haben in der Bezirksliga Leipzig noch kein Spiel gewonnen. Gegen den SC DHfK Leipzig II wollen sie den Bock umstoßen.

© André Braun

Es ist selten, dass mitten in den Herbstferien Handballspiele angesetzt werden. Meist ist das nur der Fall, wenn Nachholspiele anstehen und sich die betroffenen Mannschaften darauf geeinigt haben. Die Bezirksligahandballer des Spielbezirks Leipzig müssen allerdings am Wochenende komplett antreten. Ein Grund dafür ist wohl, dass in dieser Staffel 13 Mannschaften anstatt der sonst üblichen zwölf Teams spielen. Auch im Kreispokal der Männer ist eine Begegnung angesetzt.

Bezirksliga Leipzig Männer

Der VfL Waldheim 54 II (6./4:2) war mit zwei Siegen in die Saison gestartet, musste aber zuletzt bei LVB Leipzig III eine Niederlage einstecken. Am Sonnabend empfangen die Zschopaustädter die SG Motor Gohlis Nord (7./4:4). Die Waldheimer sind in heimischer Umgebung gegen den soliden Gast favorisiert. Sie werden den spielerisch ebenfalls guten Leipzigern den nötigen Respekt entgegenbringen und sich keine Nachlässigkeiten erlauben, denn diese wären fehl am Platz. Wenn der VfL sein wahres Leistungsvermögen konzentriert abruft, dann sollte es auch mit dem Heimsieg klappen.

Der SV Leisnig 90 (12./0:6) spielt in eigener Halle gegen den SC DHfK Leipzig II (4./5:3). Die Gäste haben bisher den wesentlich stabileren Eindruck hinterlassen und sie werden sich für die Begegnung in Leisnig einiges ausrechnen. Der Gastgeber hatte zuletzt doch einige Schwächen offenbart. Diese müssen abgestellt werden und die Formkurve nach oben gehen. Nur so kann gegen den spielerisch ansprechend agierenden Gast gepunktet werden.

Kreispokal Männer

Der SV Leisnig 90 II trifft im Kreispokal Mittelsachsen in heimischer Umgebung auf den HV 90 Klingenthal. Die Vogtländer sind dabei für die Leisniger genauso ein unbekannter Spielpartner wie umgekehrt. Es geht für beide Teams darum, gleich von Beginn an ihr Konzept ohne großes taktisches Geplänkel so gut wie möglich umzusetzen. Der Ausgang dieser Begegnung dürfte offen sein. (DA/gro/fk)