erweiterte Suche
Samstag, 13.01.2018

Neuigkeiten KW2

Neuer Studiengang Design in Dresden

An der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Dresden gibt es künftig den neuen Bachelorstudiengang „Design: Produkt und Kommunikation“. Hintergrund ist die Umbenennung der Fakultät Gestaltung in Fakultät Design zum 1. Januar dieses Jahres. Der Studiengang soll im Wintersemester 2018 starten. Das Angebot ersetzt den auslaufenden Studiengang Produktgestaltung, hat eine Regelstudienzeit von sieben Semestern und soll die Ausbildung inhaltlich erweitern. So geht es künftig nicht nur um das Gestalten klassischer Produkte, sondern auch von Software und Nutzeroberflächen. Einen gleichnamigen Masterstudiengang über drei Semester bietet die Hochschule erstmals 2022 an. Laut Hochschule erhöht sich ab Winteresemester 2018 die Aufnahmekapazität im Bachelorstudium von 20 auf 40 und im Master von 10 auf 20. Anmeldungen zur Eignungsprüfung für die Studiengänge der Fakultät Design sind bis 1. Juni 2018 möglich. (dpa)

Für eine Urlaubssperre braucht es hohe Hürden

Chefs können für ihre Beschäftigten nicht einfach so eine Urlaubssperre verhängen. Eine solche ist nur selten wirksam, heißt es von der Arbeitnehmerkammer Bremen. Dem Urlaubswunsch eines Mitarbeiters müssen dabei nämlich dringende betriebliche Erfordernisse entgegenstehen. Typische Beispiele dafür gibt es laut Arbeitnehmerkammer im Saisonbetrieb zum Beispiel bei einem Stollenbäcker oder für Spargelstecher. Als Argument für eine Urlaubssperre reicht es dagegen nicht, wenn der Chef sagt, es werde mit dem Personal an bestimmten Terminen knapp. (dpa)