erweiterte Suche
Mittwoch, 27.09.2017

Neuer Besitzer fürs Gemeindeamt

Die Stadträte sollen zusätzliche Ausgaben absegnen. Aber es winken auch Einnahmen aus dem Verkauf von Immobilien.

Das frühere Gemeindeamt Bockelwitz soll am Donnerstag verkauft werden.
Das frühere Gemeindeamt Bockelwitz soll am Donnerstag verkauft werden.

© André Braun

Leisnig. Aktuell geht es um das ehemalige Gemeindeamt in Bockelwitz. Das ist schon soweit freigezogen worden. Genutzt wird es noch von Ortsvorsteher Michael Heckel, der sich dort seinen Aufgaben rund um die Flurneuordnung kümmert. Außerdem lagern noch allerhand Unterlagen, die fürs Archiv bestimmt sind. Trotzdem wird das Gebäude am Donnerstag verkauft. Ein entsprechender Beschluss liegt den Stadträten vor. Nur mit solchen Verkaufseinnahmen gelingt es Finanzchefin Andrea Graupner in diesem Jahr, den Haushalt der Stadt auszugleichen. Daher sind in den vergangenen Monaten auch schon mehrere Häuser und Grundstücke verkauft worden.

Um Geld geht es auch noch in anderen Tagesordnungspunkten. So sollen überplanmäßige Personalausgaben für das Gästeamt beschlossen werden. Die Stelle wird zwar noch gefördert, allerdings haben sich die Konditionen geändert. Somit muss die Stadt in größerem Umfang als bisher kalkuliert fürs Personal zahlen.

Bereits geplant war die Aufnahme eines Investitionskredites für den Kauf eines Fahrzeuges für den Bauhof. Den Beschluss dazu sollen die Räte ebenso fassen wie den über den Abriss des ehemaligen Gasthofes Sächsischer Reiter. Weiterhin geht es um Arbeiten, um Hochwasserschäden von 2013 zu beseitigen, und um den laufenden Umbau der Bäckerei am Eulenberg.

Die Ratssitzung beginnt um 18 Uhr im Saal des Rathauses. Eingangs können Einwohner Fragen stellen und Hinweise geben. (DA/sig)