erweiterte Suche
Mittwoch, 20.09.2017

Neue Ladesäule am Neustädter Bahnhof

OB Dirk Hilbert und Drewag-Chef Reinhard Richter beim Testtanken.
OB Dirk Hilbert und Drewag-Chef Reinhard Richter beim Testtanken.

© PR

Dresden. Am Neustädter Bahnhof steht jetzt eine neue öffentliche Schnellladesäule für Elektrofahrzeuge in Dresden. Zwar fahren davon bisher erst 383 durch die Stadt und nur 118 der Automobile befinden sich im privaten Besitz – doch die Zukunft hat begonnen: Die neue Ladesäule sein ein erster Baustein des geplanten Mobilitätspunktes am Bahnhof Neustadt, sagte Oberbürgermeister Dirk Hilbert zur Freigabe der Hightech-Steckdose. „Wir planen in den nächsten Jahren ein Netz mit weiteren 75 Mobilitätspunkten. Jede dieser Säulen ist ein Schritt in die Zukunft, zur Modellstadt Smart-City-Dresden.“

Drewag-Chef Dr. Reinhard Richter erklärte kurz die Leistung der Technik: „An der neuen Ladesäule kann zuverlässig und schnell an drei Ladepunkten mit bis zu 50 KW Strom für 150 Kilometer in 20 bis 30 Minuten getankt werden.“

Mit dem Wert dürfte die Tankstelle tatsächlich regen Zuspruch erfahren, denn etliche ältere öffentliche Ladestationen verlangen von den E-Autofahrern viel Geduld oder ein eben ein kreatives Zeitmanagement rund ums Laden. Eine bereits im Jahr 2013 eingeweihte Normal-Ladesäule für den Teil-Auto-Standort am Neustädter Bahnhof ergänzt das Angebot.

Der Ausbau der Elektromobilität in Dresden folgt dem städtischen Energie- und Klimaschutzkonzept, dem Verkehrsentwicklungsplan 2025plus sowie dem kommunalen Luftreinhalteplan. Vor diesem Hintergrund feierte auch die Gläserne Manufaktur jüngst den Sprung ihres E-Golfs an die Spitze der Stromer-Zulassungen im August.

Doch sollen die Mobilitätspunkte mehr bieten als eine reine Stromversorgung für E-Enthusiasten: Die Stadt verfolgt damit einen „umwelt- und klimafreundlichen Verkehrsmix“. Sie verknüpfe zentral und wohnortnah Elektro-Ladesäulen, Carsharing, Bikesharing und öffentlichen Verkehr.

  • Elektromobilität in der Landeshauptstadt Dresden:
  • Derzeit sind in Dresden 383 Elektro-Fahrzeuge zugelassen – davon 118 auf private Personen.
  • Von diesen Elektrofahrzeugen sind: 39 mit Erstzulassung 2017, 48 mit Erstzulassung 2016, 21 mit Erstzulassung 2015 und 50 mit Erstzulassung 2014.
  • In der Stadtverwaltung sind derzeit acht Elektro-Pkw und fünf Elektro-Nutzfahrzeuge in Betrieb. In den nächsten Wochen kommen weitere fünf Elektro-Pkw hinzu.

  • Elektromobilität bei der Drewag:
  • Fahrzeuge im Fuhrpark: 11 DREWAG, 31 DREWAG NETZ (davon fünf extern vermietet)
  • Modell: Renault Zoe, VW e-up, Renault Kangoo, BMW i3, Nissan Leaf, Citroen C-Zero, smart electric drive. (szo)

Die geplanten Mobilitätspunkte in Dresden



Die Grafik größer anzeigen