erweiterte Suche
Samstag, 13.01.2018

Neue Aldi-Filiale geht in Betrieb

Am 19. Januar öffnet der Neubau am Neumarkt seine Türen, schon am 15. Januar schließt die Filiale in der Talstraße.

Von Udo Lemke

Die neue Aldi-Filiale auf dem Neumarkt in Meißen – die Arbeiten sind inzwischen fast abgeschlossen. Am 19. Januar wird der Markt eröffnet. Die Filiale in der Talstraße wird am 15. Januar geschlossen.
Die neue Aldi-Filiale auf dem Neumarkt in Meißen – die Arbeiten sind inzwischen fast abgeschlossen. Am 19. Januar wird der Markt eröffnet. Die Filiale in der Talstraße wird am 15. Januar geschlossen.

© Claudia Hübschmann/Archiv

Meißen. Am kommenden Freitag, 8 Uhr, ist es soweit. Dann wird die neue Aldi-Filiale am Neumarkt eröffnet. Schaut man sich jetzt an der Baustelle um, ist dieser Termin kaum vorstellbar. Doch ein Sprecher des Aldi Wilsdruff Zentrallagers bestätigt den Termin: „Wir geben Vollgas und werden in Meißen unser neues Konzept umsetzten.“ Dieses sieht großzügige Fensterfronten, modern gestaltete Fassaden und Inneneinrichtungen vor. „Unsere neuen Filialen gestalten wir hell und freundlich. Ein neues Lichtkonzept, frische Farben, breitere Gänge und eine weitaus übersichtlichere Warenpräsentation sollen dazu beitragen, dass unsere Kundinnen und Kunden den Markt als eine attraktive Einkaufsstätte wahrnehmen“, hatte Serra Schlesinger, die Leiterin der Unternehmenskommunikation von Aldi-Nord, im SZ-Gespräch erklärt.

Die neue Filiale am Neumarkt, direkt an der Triebisch hat eine Verkaufsfläche von rund 1 000 Quadratmetern, verfügt über drei Kassen und wird von zwölf Mitarbeitern geführt. Für die Kunden stehen 60 Parkplätze zur Verfügung. Für diese und das neue Filialgebäude selbst sind auf dem Areal Werkstattgebäude, eine kleine Stadtvilla sowie die beiden Wohnhäuser Neumarkt 39 und 40 abgerissen worden.

Laut Serra Schlesinger verfolgt Aldi-Nord eine Modernisierungsstrategie, die auch die Weiterentwicklung des Sortiments einschließt. „Wir setzen den Fokus dabei noch mehr als bislang auf Frische und haben die Anzahl unserer Obst- und Gemüseartikel, Backwaren sowie Fleisch- und Fischartikel weiter erhöht. Entsprechend der Nachfrage unserer Kunden listen wir auch immer wieder neue Produkte ein. Dazu zählen sowohl Bioartikel als auch Herstellermarken und Produkte für Vegetarier und Veganer.“ Auch der Bereich Non-Food wird erweitert – er reicht von Unterwäsche und Freizeitkleidung über Computer und Werkzeug bis hin zu Einrichtungsgegenständen und Gartenbedarf. Diese Artikel sollen künftig nicht nur montags und donnerstags, sondern auch samstags angeboten werden.

Aldi betreibt derzeit zwei Filialen in Meißen – in der Fabrikstraße und in der Talstraße. Letztgenannter Markt ist nur noch Sonnabend geöffnet, er wird ab Montag, dem 15. Januar, geschlossen. Eine Nachnutzung des Objektes ist geplant. So will die Deutsche Post DHL einen Verbundzustellstützpunkt in das Gebäude einbauen.

Serra Schlesinger hatte angekündigt, dass die Mitarbeiter der Talstraße in die Filiale am Neumarkt übernommen werden.