erweiterte Suche
Bild
Freitag, 11.07.2014

Naturheilzentrum Bottrop: über ein natürlich glückliches und gesundes Leben

Das Naturheilzentrum Bottrop gilt als Vorreiter in Sachen natürlicher Medizin und alternativer Heilmethoden. Die Komplementärmedizin bietet viele Möglichkeiten und kann zusammen mit der Schulmedizin erkrankten Menschen dabei helfen, die Gesundheit wieder herzustellen und ein glückliches Leben zu führen.

Heilpraktiker links, Christian Rüger. Heilpraktiker rechts, Farid Zitoun
Heilpraktiker links, Christian Rüger. Heilpraktiker rechts, Farid Zitoun

Aktuell nutzen immer mehr Menschen die Verfahren der Komplementärmedizin. Im Naturheilzentrum Bottrop haben sich die Therapeuten auf qualifizierte komplementärmedizinische Behandlungsmethoden für die Bereiche Rehabilitation nach schwerer Erkrankung, Kinderheilkunde, Prävention und Healthstyle spezialisiert.

Das Naturheilzentrum Bottrop, kurz „nabo“, ist eine erfahrene Institution für alternative Behandlungen mit Naturheilverfahren, die die Schulmedizin seit fast zwei Jahrzehnten kompetent ergänzt. Alle traditionellen Behandlungen sind auf ein modernes ganzheitliches Gesundheitskonzept ausgelegt, das eine Harmonie zwischen Körper und Psyche herstellt. Im Naturheilzentrum Bottrop gewinnen viele Menschen neuen Lebensmut, die durch einen Schicksalsschlag nicht mehr unbeschwert und ausgelassen durch das Leben gehen können und meist schwer gehandicapt sind. Neben dem eigentlichen therapeutischen Aufgabenbereich, ist besonders die intensive Beratung der Patienten für die heilkundliche Einrichtung von großer Bedeutung. Das gesamte Team und die Therapeuten des nabo nehmen sich viel Zeit für jeden Einzelnen und bündeln ihre Kompetenzen sinnvoll für die Patienten. Die Gespräche mit den Heilpraktikern Farid Zitoun und Christian Rüger sind intensiv und auf den Punkt gebracht. Die erfolgreiche Arbeit der beiden Gründer des Naturheilzentrum Bottrop resultiert nicht zuletzt aus Authentizität, Wissen und überzeugender Hingabe.

Im europäischen Raum stellt das Naturheilzentrum Bottrop eine herausragende Einrichtung dar. Aufgrund seiner Einzigartigkeit sowie des überaus guten Renommees als Refugium für klassisch austherapierte Menschen, empfiehlt es sich die Termine für eine Behandlung im nabo früh zu buchen. Die Zeit des Wartens wird aber mehr als belohnt, da jeder Patient während seiner Behandlung absolute Aufmerksamkeit, hohe Intensität und größtes Engagement genießt. Im Naturheilzentrum Bottrop wird besonders darauf geachtet, dass sich jeder Patient wohl und verstanden fühlt. Durch ein ganz spezielles Einfühlungsvermögen, eine große Menschenkenntnis und heiteren Humor der nabo-Mitarbeiter und Behandler entsteht während eines Therapie-Aufenthaltes eine unvergleichbare Atmosphäre. Patienten fühlen sich dadurch gut aufgehoben und geborgen. „Ein aktives Miteinander“, „Mit Transparenz“, „Eine vertrauensvolle Atmosphäre“ und „Mit Freude“ sind Leitsätze, auf die das gesamte Naturheilzentrum Bottrop ausgelegt sind. Die Behandlungen und Schwerpunkte in der Praxis liegen besonders auf einer kindgerechten Therapie mit Reiz, vor allem für gehandicapte Kinder, und auf einer Sonderform der Akupunktur.

Das Naturheilzentrum Bottrop bietet spezielle Therapien

Entwicklungsverzögerung bei Kindern

Kinder entwickeln sich in der Regel nach einem natürlichen Grundmuster, das individuell schwanken kann. Wenn nun gewisse Grenzwerte unterschritten werden, spricht man von einer sogenannten Entwicklungsverzögerung oder von einer Entwicklungsretardierung. Dies kann sich durch verschiedene körperliche oder geistige Anzeichen bemerkbar machen. Zum Beispiel können diverse Bewegungsabläufe im grob- und feinmotorischen Bereich oder die kognitive Entwicklung und das Sprachverständnis betroffen sein. Jede Entwicklungsretardierung gibt dazu Anlass, nach möglichen Ursachen zu suchen und rasch Maßnahmen zur Regulierung einzuleiten. Man sollte in jedem Fall so früh wie möglich mit einem entsprechenden Therapieverfahren für entwicklungsverzögerte Kinder beginnen, um Langzeitschäden vorzubeugen. Das Naturheilzentrum Bottrop legt bei den unterschiedlichen Therapieformen für retardierte Kinder viel Wert darauf, dass stets kindgerecht und liebevoll agiert wird. „Mein Wunsch wird es immer sein jedem Kind das Wertvollste zu bewahren. Diese Freude aus der feinen Kinderhand zu fühlen und dabei die Lebenskraft zu spüren“, so Farid Zitoun, Heilpraktiker und Institutionsleiter im Naturheilzentrum Bottrop.

Reha nach Apoplex

Ein Apoplex wir umgangssprachliche als Schlaganfall bezeichnet und ist meist ein plötzlich eintretendes, völlig unerwartetes Ereignis eines Gefäßverschlusses im Bereich des Gehirns, bei dem der Blutfluss an einer Stelle unterbrochen wird oder bei dem es eventuell zu einer Einblutung kommt. Die Folge eines solchen Vorfalls ist, dass die betroffenen Bereiche nicht mehr ausreichend mit Blut versorgt werden. Christian Rüger und Farid Zitoun haben sich mitunter schwerpunktmäßig auf die Behandlung, die einem Schlaganfall folgt, spezialisiert. Im Naturheilzentrum Bottrop werden alternative Wege beschritten, mit dem Fokus die entstandenen körperlichen und geistigen Defizite positiv zu verändern. Für viele Schlaganfallpatienten und Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen bietet die interdisziplinärarbeitende nabo-Crew eine mögliche Chance. Die Mitarbeiter vereinen traditionelles Wissen mit eigenen Therapieansätze im nabomade® Konzept. Die Pionierarbeit hierbei ist, das jede Therapie an das Befinden und die Konditionen des jeweiligen Patienten angepasst wird. Jede Behandlung ist individuell, denn Naturheilkunde und Medizin werden im Naturheilzentrum Bottrop als dynamisch gewertet. Der Erstellung eines spezifischen Behandlungsschemas geht immer eine detaillierte naturheilkundliche Diagnostik und eine gründliche Ursachenforschung voraus.

Fortführende Behandlungsmethoden bei Schädel-Hirn-Trauma (SHT)

Gerade wo aus Sicht der klassischen Schulmedizin keine Fortschritte mehr erkennbar sind, kann möglicherweise eine alternativmedizinische Behandlung hilfreich sein. Im Naturheilzentrum Bottrop stimmen erfahrene Heilpraktiker die unterschiedlichen Fachbereiche der Naturheilkunde im besten Fall mit den behandelnden Ärzten, den Angehörigen und mit dem Betroffenen selbst sinnvoll aufeinander ab und gehen so auf jede einzelne Patientengeschichte ohne vorgefasste Meinung zu. Ein Leitgedanke, durch den Farid Zitoun und Christian Rüger schon oft die bisherigen Grenzen durchbrechen konnten, denn auf diese Weise entstehen alternative Lösungen.

Vernetztes Handeln und eine offene Herangehensweise stellen für viele Menschen mit SHT eine positive Erfahrung, einen Neustart und den ersten Schritt zu einer möglichen erfolgreichen Behandlung dar. Im Vordergrund steht eine gezielte Therapie mit Reiz durch Stimulation, im besten Fall zur vollkommenen Regeneration. In einer komplementärmedizinischen Einrichtung wie dem Naturheilzentrum Bottrop werden Blockierungen oder vorrangegangene Traumata von Angehörigen und Patienten besonders berücksichtigt. Auf diesen Aspekt legen Farid Zitoun und Christian Rüger ebenfalls ein gesondertes Augenmerk, um neue Chancen zu eröffnen und die Lebensqualität aller Beteiligten wiederherzustellen. Nur so lassen sich die Selbstheilungskräfte des Körpers stärken und aktivieren. Innovative und individuell angepasste Therapieansätze geben den Patienten neue Lebensenergie und den Mitarbeitern des Naturheilzentrum Bottrop Freude und Zufriedenheit bei ihrer Arbeit.

Alternativmedizin heute und deren Bedeutung

Alternative- und komplementärmedizinische Behandlungsmethoden wurden bereits im 18. Jahrhundert angewandt. Doch welchen Stellenwert nehmen heilpraktische Einrichtungen wie das Naturheilzentrum Bottrop heutzutage ein? Im Auftrag des schweizer Dachverbands für Komplementärmedizin, namens Dakomed, wurde im April 2014 eine repräsentative Bevölkerungsbefragung zur Komplementärmedizin in der Schweiz vorgenommen. Ergebnis der Umfrage ist, dass die Komplementärmedizin von der Schweizer Bevölkerung großen Zuspruch findet und mehr qualifizierte Therapeute in diesem Bereich gewünscht werden. Generell wünschen sich auf internationaler Ebene immer mehr Menschen, dass Komplementärmedizin in gesundheitlichen und universitären Einrichtungen zu einem festen Bestandteil wird.

Auch Christian Rüger und Farid Zitoun vom Naturheilzentrum Bottrop können diesem Wunsch nur zustimmen. Insbesondere Menschen mit einer chronischen Erkrankung sowie Personen mit einer gesundheitsbewussteren Lebensweise nehmen alternative Medizin in Anspruch. Oft nicht als Ersatz, sondern als Ergänzung zur konventionellen Behandlung.

Alternativmedizin stellt für viele Menschen eine gute Ergänzung zur Schulmedizin dar. Besonders wenn die erwünschten Erfolge nach klassischen Behandlungsmethoden ausbleiben, empfiehlt es sich komplementärmedizinischen Ansätzen zu folgen. Eine große Anzahl an Patienten ist von der Wirkungskraft der Naturheilkunde überzeugt, andere sind ihr gegenüber immer noch zurückhaltend. Die beste Entscheidung ist alternativmedizinische Heilmethoden einmal selbst auszuprobieren, um sich eine persönliche Meinung zum Thema bilden zu können. Dass spezielle Naturheilverfahren ihre Wirkung bei zahlreichen Menschen entfalten konnten, lässt sich auch dank unterschiedlicher Studien nicht mehr bestreiten. Schließlich heißt doch die Botschaft eines alten lateinischen Sprichwortes: „Ein gesunder Geist wohnt in einem gesunden Körper“. Und genau nach diesem Prinzip behandelt und betreut das Naturheilzentrum Bottrop ihre Patienten. Jeder der sich einmal einer Therapie im Naturheilzentrum Bottrop unterzogen hat, weiß die positiven Erfahrungen und die individuellen Erfolge zu schätzen. Den Mut andere Wege zu gehen und neuartige Synergien zu nutzen, so lautet die Motivation des Naturheilzentrums in Bottrop.