erweiterte Suche
Donnerstag, 30.03.2017

Natürlicher Genuss und sanfte Arznei

19.00 Uhr - Abendbrotzeit! Während morgens fast immer zum Kaffee gegriffen wird, kommt in vielen Familien vor allem im Winterhalbjahr abends noch traditionell Tee auf den Tisch.

Das schmeckt nach Heimat: Der Erzgebirgstee von Bombastus ist eine in Freital erfundene Kräutertee-Mischung mit dem harmonischen Geschmack von neun sommerlichen Kräutern, Blättern und Blüten. Foto: Tilo Harder
Das schmeckt nach Heimat: Der Erzgebirgstee von Bombastus ist eine in Freital erfundene Kräutertee-Mischung mit dem Geschmack von neun sommerlichen Kräutern, Blättern und Blüten. Foto: Tilo Harder

Abendbrotzeit! Während morgens fast immer zum Kaffee gegriffen wird, kommt in vielen Familien vor allem im Winterhalbjahr abends noch traditionell Tee auf den Tisch. Da Schwarztee um diese Zeit zu anregend wäre, gibt es jetzt Kräutertee. Ein köstlicher und sehr beliebter Haustee stammt aus unserer Region: der Erzgebirgstee aus den Bombastus-Werken Freital.

Die Rezeptur wurde einst von zwei Freitalerinnen „erfunden“ und hergestellt und enthält neben Himbeer- und Brombeerblättern noch Fenchel, Pfefferminze, Koriander, Ringelblumen und Kamilleblüten sowie Malvenblätter und -blüten. Die naturbelassene Mischung zeichnet sich durch einen harmonischen, leicht minzigen Geschmack der sommerlichen Teekräuter und fröhlich leuchtenden Blüten aus. Der Tee, den besonders Kinder sehr mögen, schenkt mit seinem Aroma Entspannung und gute Laune.

Als die beiden Damen die Teeproduktion aus Altersgründen aufgeben mussten, übernahmen die Bombastus-Werke die Herstellung und vertrieben den Erzgebirgstee als zweite eigene Sorte neben dem seit 1914 auf eigenen Feldern angebauten Salbeitee. Der Naturheilmittelhersteller verarbeitet in seinem Stammsitz an der Wilsdruffer Straße übrigens nicht nur die Blätter, sondern auch Wurzeln und Blüten und ist damit die einzige Firma weltweit, welche die komplette Pflanze nutzt.

Während die meisten Menschen zu Hause ihr Abendbrot zu sich nehmen, ist bei Bombastus noch längst keine Ruhe eingekehrt. In der Tee-Abfüllung rattern ebenso die Maschinen, wie in der Schüßlersalz-Produktion. Der Mehrschichtbetrieb ist nötig, da mittlerweile über 60 unterschiedliche Teesorten und -mischungen zum Sortiment von Bombastus gehören. „Bei losen Arzneitees in Apotheken sind wir Marktführer, bei Teebeuteln auf Platz drei“, berichtet Vertriebsleiter Wieland Prkno stolz. Die unter höchsten Qualitätsanforderungen produzierten Tees wirken je nach Sorte auf Atemwege, Bewegungsapparat, Herz-Kreislauf, Nerven, Verdauung, Mund und Rachen oder Blase und Nieren.

Arznei- wie Lebensmitteltees von Bombastus werden ausschließlich über Apotheken vertrieben. Auch wenn das auf den ersten Blick nach einer Einschränkung klingt, so hat das den großen Vorteil, dass jede Apotheke in Deutschland über eine ausgefeilte Logistik jedes Produkt innerhalb weniger Stunden besorgen kann. Und so kann man Erzgebirgstee auch im Urlaub genießen, selbst wenn man ihn vergessen hat.

Die am 1. April 1904 gegründeten Bombastus-Werke stellten zunächst nur kosmetische Präparate zur Mund-, Zahn-, Haar- und Hautpflege her. Das auch heute noch produzierte Mundwasser mit ausschließlich natürlichen Wirkstoffen wurde bereits im Gründungsjahr in Bonn mit einer Silbermedaille ausgezeichnet. Zwei Jahre später kam eine Abteilung für pharmazeutische Präparate hinzu. Die Produktionspalette erweiterte sich schnell. Inflation, Krieg und Sozialismus brachten allerlei Probleme und Veränderungen mit sich, die jedoch stets gemeistert wurden. Seit dem Neubeginn mit der Reprivatisierung nach der Wende kam es zu umfangreichen Investitionen in allen Unternehmensbereichen.

Unter dem Motto Heilen – Pflegen – Leben wuchs das Produktsortiment kontinuierlich und umfasst heute unter anderem verschiedenste Nahrungsergänzungsmittel, Fertigarzneimittel, homöopathische und biochemische Präparate, Kosmetika, ätherische Öle, Duftkompositionen sowie die bereits erwähnten Tees. Immer wieder ein Erlebnis ist es, wenn auf den rund 40 Hektar Anbaufläche der Salbei lila blüht. Sich informieren und diverse Produkte erwerben kann man jeden Mittwoch zwischen 10 und 18 Uhr im Informationszentrum an der Wilsdruffer Straße 170. Tilo Harder


Bombastus-Werke AG
Wilsdruffer Straße 170 | 01705 Freital
Telefon: 0351 65803-0 | Telefax: 0351 65803-99
info@bombastus-werke.de
www.bombastus-werke.net