erweiterte Suche
Montag, 20.03.2017

Natürlich bauen und gesund leben

23.00 Uhr - Der Tag neigt sich dem Ende.

Dass Lehm nicht grau sein muss, sondern mit einer großen Farbvielfalt für jeden Geschmack das Richtige bereit hält, zeigt Tilo Laube in der neuen Lehmausstellung des Bauzentrums Willkommen. Foto: Dirk Zschiedrich
Dass Lehm nicht grau sein muss, sondern mit einer großen Farbvielfalt für jeden Geschmack das Richtige bereit hält, zeigt Tilo Laube in der neuen Lehmausstellung des Bauzentrums Willkommen. Foto: Dirk Zschiedrich

Der Tag neigt sich dem Ende. Familie Martin aus Pirna hatte sich freigenommen, um ihrem Traumhaus, das in ökologischer Bauweise entstehen soll, ein Stückchen näher zu kommen. Auf der Haus-Messe in Dresden haben sie am Stand des Bauzentrums Willkommen aus Helmsdorf das Bauen mit Lehm kennengelernt und wollten sich nun in der sachsenweit einmaligen Ausstellung umfassend über diesen nachhaltigen und ökologischen Baustoff informieren.

Erst Anfang März eröffnet, zeigt die Ausstellung, wie ein alter Baustoff modern umgesetzt werden kann. Mit Lehm baut der Mensch schon seit Jahrtausenden, das in der Hauptsache aus Sand und Ton zusammengesetzte Naturprodukt ist regional verfügbar, schont Ressourcen und ist beliebig wieder verwertbar. „Und wir zeigen, wie trendgerecht und vielseitig Produkte aus Lehm heute sind“, sagt Geschäftsführer Klaus-Dieter Willkommen.

An verschiedenen Modellwänden wird Bauherren und Baufirmen demonstriert, was Lehm alles kann. Nicht nur die traditionelle Lehmziegelwand oder das Fachwerk finden Beachtung. Die Ausstellung zeigt auch, wie Häuser, die mit herkömmlichen Baumaterialien wie Gasbeton oder Kalkstein errichtet werden, von Lehmputzen und -oberflächen baubiologisch profitieren. Denn Baustoffe aus Lehm sorgen für ein ausgeglichenes Raumklima: Lehm trägt maßgeblich dazu bei, den Feuchtigkeitsgehalt des Wohnraums zu regulieren indem er Wasserdampf aufnimmt, speichert und bei Bedarf wieder abgibt. Dadurch pendelt sich die relative Luftfeuchtigkeit bei Werten um die 55 Prozent ein. Dem Entstehen von Schimmel und einem Austrocknen der Schleimhäute wird vorgebeugt. „Von diesem gesunden Raumklima profitieren auch Allergiker“, weiß Klaus-Dieter Willkommen. Ein weiterer Vorteil von Lehm: es absorbiert Giftstoffe und schlechte Gerüche aus der Raumluft. Und Lehmsteine, Lehmputze und Lehmbauplatten sind auch hervorragende Wärmespeicher, aufgenommene Heizungswärme wird gleichmäßig wieder abgegeben. Wie genial sich Heizkörper in einer Lehmwand verstecken lassen, können Ausstellungsbesucher gleich an einer Schauwand samt Sitzbank testen, wo es am Rücken gemütlich warm wird. „Lehm ist ein gesunder, natürlicher Baustoff ohne Chemie“, fasst der Lehmexperte zusammen.

Wer meint, dieses ökologische Baumaterial sei nur in graubraun zu haben, der irrt. Die Modellwände der Ausstellung zeigen, wie vielfältig Lehmputz auch farblich sein kann. Erlesene Lehm- und Tonerden ergeben eine Farbwelt mit feinsten Abstufungen und unvergleichlicher Transparenz und Tiefe. Der Lehm gibt die Farbe und ist gleichzeitig das Bindemittel. Wie individuelle Wohnwelten geschaffen werden können, zeigen verschiedene Wände im Schauraum. Selbst hochglänzende Oberflächen sind mit der Lehm-Glätte möglich. „Sie wird dünn in zwei Lagen mit einer speziellen japanischen Kelle aufgebracht und die Wand anschließend mit einem Wachs poliert“, erklärt Klaus-Dieter Willkommen.

All diese Lehmbaustoffe, vom Lehmziegel über verschiedene Lehmputze bis zur Lehm-Glätte und den Lehmfarben sind im Bauzentrum Willkommen in Helmsdorf sofort verfügbar. Neben all den anderen Bauelementen, die ein Haus erst bewohnbar machen. Ob Dachziegel, Türen, Fenster oder Fliesen, das kompetente Verkaufsteam erläutert Vorteile und Einsatzmöglichkeiten der verschiedenen Produkte und Materialien. Die Mitarbeiter des in sechster Generation geführten Familienbetriebes achten dabei auf den individuellen Einrichtungsstil der Kunden, ihren Anspruch an besonders ökologische Produkte und natürlich auf Langlebigkeit und Beständigkeit der Bauelemente.

Familie Martin ist von der Vielfältigkeit und Modernität des Baustoffs Lehm beeindruckt. Die künftigen Bauherren sind sich nach der ausführlichen Beratung im Bauzentrum Willkommen sicher, dass dieses Material in ihrem künftigen Haus eine tragende Rolle spielen wird. Bettina Spiekert


Bauzentrum Willkommen
Ziegeleistraße 15 | 01833 Stolpen OT Helmsdorf
Telefon: (035026) 985-0 | Telefax: (035026) 91335
www.bauzentrum-willkommen.de