erweiterte Suche
Sonntag, 15.04.2018

Nächtliche Auseinandersetzung

Nach dem Vorfall in Döbeln sucht die Polizei Zeugen.

© Symbolfoto: dpa

Döbeln. Ein 23-jähriger Mann ist bei einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen am Sonnabend gegen 23 Uhr nahe des Frühlingsfestes der Schausteller auf der Rudolf-Breitscheid-Straße verletzt worden. Der Mann wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Das teilte Steffen Wolf, Sprecher der Polizeidirektion Chemnitz-Erzgebirge am Sonntag mit.

Aus dem Polizeibericht vom Sonntag

1 von 3

Drei Gartenlauben aufgebrochen

Döbeln. An der Hainichener Straße haben Unbekannte zwischen Mittwoch, gegen 18 Uhr, und Sonnabend, gegen 13.20 Uhr, eine Kleingartenanlage heimgesucht. Die Täter brachen die Türen zu drei Gartenlauben auf und entwendeten diverse Getränke, Spirituosen sowie Leergut im Gesamtwert von etwa 50 Euro. Der entstandene Sachschaden wurde mit rund 1500 Euro angegeben.

Schuppen in Flammen

Hainichen. In der Gellertstraße brannte am Sonnabend gegen 22 Uhr aus bisher unbekannter Ursache ein Schuppen. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr konnten die Flammen löschen und ein Übergreifen des Feuers auf ein Wohnhaus verhindern. Zwei 18 und 46 Jahre alte Männer mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden wurde auf mehrere zehntausend Euro geschätzt.
Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung aufgenommen – und sucht Zeugen: Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt, die mit den Bränden in Verbindung stehen könnten. Hinweise nimmt das Polizeirevier Mittweida telefonisch unter 03727 9800 entgegen.

Einbrecher hebeln Fenster auf

Hainichen. Unbekannte haben in der Nacht zum Sonntag ein Einfamilienhaus in der Nossener Straße heimgesucht. Die Täter hebelten ein Fenster auf und gelangten so in das Gebäude. Nach einem ersten Überblick haben sie mehrere hundert Euro Bargeld gestohlen. Der entstandene Sachschaden wurde nach Polizeiangaben auf rund 300 Euro geschätzt.

Welcher Nationalität die an der Auseinandersetzung beteiligten Personen angehören, darüber informierte der Sprecher nicht.

Die Polizei hat die Ermittlungen zu den näheren Umständen der Auseinandersetzung aufgenommen. Es werden Zeugen gesucht, die etwas zum Hergang des Vorfalls sagen können. Hinweise dazu nimmt das Polizeirevier Döbeln unter Tel. 03431 6590 entgegen. (DA/eg)