erweiterte Suche
Dienstag, 27.12.2016

Mit dem „Glühwein-Express“ ins neue Jahr

Die Waldeisenbahn Bad Muskau bietet am 1. Januar wieder ihre traditionelle Neujahrsfahrt an.

Die Waldeisenbahn Bad Muskau steht auch am 1. Januar unter Dampf.
Die Waldeisenbahn Bad Muskau steht auch am 1. Januar unter Dampf.

© Rolf Ullmann

Bad Muskau. Wer den Neujahrstag anders begehen möchte, kann mit dem „Glühwein-Express“ der Waldeisenbahn Muskau am 1. Januar 2017 vom Bahnhof Weißwasser-Teichstraße nach Kromlau fahren. Abfahrt ist jeweils 12, 13, 14 und 15 Uhr. Darüber informiert Sprecherin Susann Lichnok.

Nach einer Pause oder Spaziergang durch den Rhododendronpark besteht die Möglichkeit, 12.30, 13.30, 14.30 oder 15.30 Uhr die Rückfahrt anzutreten. „Während draußen der kalte Wind durch die Wälder pfeift, sitzen unsere Gäste in beheizten Wagen“, so die Sprecherin. „Für gemütliche Atmosphäre sorgt duftender Glühwein oder heißer Tee.“ Diese Fahrt kostet hin und zurück 6,10 Euro, Ermäßigte zahlen 4,10 Euro. Für Familien gibt es durch die Familienkarte weitere Ermäßigungen.

„Für den einen oder anderen sind die Neujahrsfahrten schon eine Tradition“, berichtet Susann Lichnok. „Ein schöner Brauch, vor allem für die Waldeisenbahner.“ Und im neuen Jahr gibt’s auch etwas zu feiern: Ostern wird die neue Strecke zum „Turm am schweren Berg“ eröffnet und am ersten Maiwochenende zudem der Endbahnhof in Bad Muskau. (SZ)

www.waldeisenbahn.de