erweiterte Suche
Freitag, 25.11.2016 18:00 Uhr

Mit Bewegung fit und vital

Bild 1 von 3

Frank und Ramona Pfützenreuter betreiben seit 1995 ihr Gesundheitszentrum. Im vorigen Jahr wurde es komplett umgestaltet. – Das Zirkelkonzept bringt schnellen Trainingserfolg. | Foto: Gesundheitszentrum Pulsnitz
Frank und Ramona Pfützenreuter betreiben seit 1995 ihr Gesundheitszentrum. Im vorigen Jahr wurde es komplett umgestaltet. – Das Zirkelkonzept bringt schnellen Trainingserfolg. | Foto: Gesundheitszentrum Pulsnitz
  • Frank und Ramona Pfützenreuter betreiben seit 1995 ihr Gesundheitszentrum. Im vorigen Jahr wurde es komplett umgestaltet. – Das Zirkelkonzept bringt schnellen Trainingserfolg. | Foto: Gesundheitszentrum Pulsnitz
    Frank und Ramona Pfützenreuter betreiben seit 1995 ihr Gesundheitszentrum. Im vorigen Jahr wurde es komplett umgestaltet. – Das Zirkelkonzept bringt schnellen Trainingserfolg. | Foto: Gesundheitszentrum Pulsnitz

Nach 18 Uhr füllt es sich an den Geräten. So mancher nutzt den Feierabend zum körperlichen Ausgleich nach einem anstrengenden Tagwerk. Im Gesundheitszentrum Pulsnitz hat man zu dieser Stunde die Wahl, ob man allein an den 68 Stationen für Muskeln oder Herz-Kreislauf trainieren möchte oder an einem der 27 wöchentlichen Kurse teilnimmt. Fitness für den Rücken heißt es zum Beispiel am Montagabend, Step am Dienstag, am Mittwoch läuft Yoga und am Donnerstag kann man sich als Kilo-Killer betätigen. Kurz zuvor ist da gerade das Kreistraining zu Ende gegangen.

In einem eigens dafür eingerichteten Bereich stehen unter anderem acht innovative Fitnessgeräte im Kreis, wie sie auch in Olympiastützpunkten oder in Fitness- und Wellnessanlagen des Premiumbereichs verwendet werden. Anfänger und Fortgeschrittene trainieren daran nach dem Zirkelkonzept eGym. „Die vollelektronischen Kraftgeräte leiten die Sportler zur richtigen Bewegungsgeschwindigkeit und Ausführung der Übungen an. Das Training ist schnell, effektiv, abwechslungsreich und es macht Spaß“, erklärt Frank Pfützenreuter, der Chef des Gesundheitszentrums. Optimale Muskelreize ermöglichen ein effizientes Training. Dass man anschließend seine Ergebnisse direkt auf dem eigenen Smartphone ansehen und sich im virtuellen eGym Fitnessteam mit Freunden messen kann, erhöht die Motivation. Die Geräte für das Kreistraining nach neuesten sportwissenschaftlichen Methoden wurden erst im vorigen Jahr angeschafft. Ende August war das Gesundheitszentrum nach komplettem Umbau und Modernisierung wieder eröffnet worden. Die Einrichtung gibt es aber schon seit 1995.

Mitglieder und Patienten im Gesundheitszentrum Pulsnitz sind zwischen 14 und 86 Jahre alt. Ob Rückenfitness, Krafttraining, Nordic Walking oder Yoga - trainieren kann man in jedem Alter und damit seine Gesundheit stärken. Aber nicht nur das. Frank und Ramona Pfützenreuter sind überzeugt, dass man damit sein biologisches Alter beeinflussen kann. Kurzum, wer regelmäßig etwas für sich und seinen Körper tut, fühlt sich leistungsfähiger und damit jünger. Und das strahlt er oder sie auch aus. Deswegen muss im Alter nicht jeder oder jede ein Leistungssportler sein. Aber die positive Umstellung einzelner Lebensgewohnheiten verhilft zu mehr Wohlbefinden und steigert die verloren geglaubte Vitalität. Altersbedingten Befindlichkeiten wie Bluthochdruck, Kurzatmigkeit und Gelenkschmerzen kann man durch Umstellung der Verhaltens- und Ernährungsgewohnheiten ebenfalls positiv entgegenwirken.

„Die Erkenntnis war für uns nicht überraschend, dass inzwischen ein Großteil der Mitglieder mit medizinischen Indikationen den Weg zu uns findet“, erklärt Geschäftsführer Frank Pfützenreuter. Gemeinsam mit seiner Frau Ramona, die Fachübungsleiterin für Reha-Sport und Yogalehrerin ist, hat er deshalb unter dem Dach des Gesundheitszentrums die Bereiche Fitness-Club, Reha-Sport und Physiotherapie vereint. Ein Team aus gut ausgebildeten Trainern, Physiotherapeuten und einer Sportphysiotherapeutin berät, behandelt und betreut Mitglieder und Patienten. Regelmäßige Weiterbildungen gewährleisten, dass die zehn Mitarbeiter über neueste Kenntnisse der medizinischen und sportwissenschaftlichen Entwicklung verfügen. Entsprechend abwechslungsreich ist das Kursangebot. Mit Reha-Sport oder Angeboten wie „Mach mit – bleib fit ab 50“ und Rücken fit kann man selbst am Vormittag etwas für seine Gesundheit tun. Für ihre Kurse wurde Ramona Pfützenreuter 2016 erneut von den Präsidenten des Deutschen Olympischen Sportbunds und der Bundesärztekammer ausgezeichnet. „Zaubern können wir nicht“, sagt sie. Aber durch die regelmäßige Bewegung unter Anleitung der Therapeuten konnte schon so manchem, der anfangs mit Rollator kam, zu mehr Mobilität und damit mehr Lebensqualität verholfen werden.

In Kooperation mit der Universität Leipzig und der Arbeitsgemeinschaft Diabetes und Sport der Deutschen Diabetikergesellschaft nimmt das Gesundheitszentrum Pulsnitz außerdem an einer Diabetes-Studie teil. Dabei geht es um den Nachweis, dass Muskeltraining zur Verbesserung des Beschwerdebildes von Typ-2-Diabetikern beitragen kann. Constanze Knappe

Gesundheitszentrum Pulsnitz OHG

Bischofswerdaer Straße 38 | 01896 Pulsnitz

Tel.: 035955 43427 | info@gesundheitszentrum-pulsnitz.de

www.gesundheitszentrum-pulsnitz.de