erweiterte Suche
Sonntag, 14.01.2018

Mit 66 Polenböllern unterwegs

Ein Anwohner der Goethestraße hat sich über die Knallerei beschwert. Vor Ort erwischte die Polizei einige Jugendliche.

Symbolbild.
Symbolbild.

© Arno Burgi/dpa

Görlitz. Nachdem sich in der Nacht von Sonnabend zum Sonntag ein Anwohner der Goethestraße über das Knallen von Feuerwerkskörpern beschwerte, haben Beamte des Reviers Görlitz in unmittelbarer Nähe eine Gruppe Jugendlicher festgestellt. Einen 19-Jährigen erwischten sie mit 66 sogenannten Polenböllern, teilt die Polizei mit. Die verbotenen Sprengkörper behielten die Beamten ein. Der Mann hat eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erhalten. (szo/tc)

Aus dem Polizeibericht vom Wochenende

1 von 17

Rettungskräfte befreien Familie

Zittau. Ein neunjähriger Junge hat am Freitagabend aus Not die 110 gewält. Er, seine 35-jährige Mutter und die fünfjährige Schwester waren im Kinderzimmer gefangen. Aus unerklärlichem Grund hakte das Schloss und die Tür ließ sich nicht mehr öffnen. Die eingesetzten Kameraden der Feuerwehr und Beamte des Reviers Zittau-Oberland befreiten die drei aus ihrer misslichen Lage. Dazu musste die Wohnungstür aufgebrochen werden, die Kinderzimmertür ließ sich ohne Gewalt öffnen. Warum das Schloss den Dienst verweigerte, ließ sich im Nachhinein nicht mehr feststellen.

Eingangstür hält Einbrechern stand

Görlitz. Die Polizei ist am Donnerstag zu einem Mehrfamilienhaus auf die Löbauer Straße in Görlitz ausgerückt, nachdem dort Unbekannte versucht haben, die Eingangstür aufzuhebeln. Es entstand Schaden in Höhe von etwa 200 Euro.

Reifenstecher sind unterwegs

Niesky. Der Besitzer eines Renault Megane hat am Donnerstagvormittag auf der Puschkinstraße in Niesky einen Schaden am hinteren Reifen festgestellt. Wie sich herausstellte, stach jemand die Seitenwand mit einem unbekannten Gegenstand ein. Die Kosten eines Radersatzes betragen etwa 150 Euro.

Polizei stoppt alkoholisierten Fahrer

Görlitz. Beamte des Polizeireviers Görlitz haben in der Nacht zum Sonnabend einen 57-Jährigen kontrolliert, der alkoholisiert auf der Rauschwalder Straße in Görlitz unterwegs gewesen ist. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem Skoda-Fahrer einen Wert von 0,68 Promille.

Unbekannte stehlen Transporter

Zittau. Autodiebe haben in der Nacht von Donnerstag zum Freitag einen sechs Jahre alten Renault Master mit dem Kennzeichen GR-AW 43 auf der Leipziger Straße in Zittau gestohlen. Die Soko Kfz ermittelt nach dem weißen Kleintransporter im Wert von etwa 12000 Euro.

Gartenlaube brennt ab

Löbau. Die Feuerwehr ist am späten Freitagabend zu einem Brand in die Gartenanlage „Sonnenhain“ an der F.-Hohlfeld-Straße 3 ausgerückt. Hier stand eine Laube in Flammen. Das Holzgebäude brannte nieder, es entstand Schaden in Höhe von geschätzten 10.000 Euro. Sechs Löschfahrzeuge und 29 Kameraden waren im Einsatz. Ein Brandursachenermittler wurde zur Erforschung der Flammenentstehung beauftragt.

Einbrecher stehlen Schmuck und Geld

Jonsdorf. Unbekannte sind am Freitagvormittag in ein Einfamilienhaus am Kroatzbeerwinkel in Jonsdorf eingebrochen, durchsuchten das Innere und stahlen Uhren, Schmuck und Bargeld in Höhe von etwa 4000 Euro. Der Sachschaden wird auf rund 50 Euro geschätzt.

Unbekannte beschmieren Friedhofsmauer

Weißwasser. Mitarbeiter der Friedhofsverwaltung am Forstweg in Weißwasser haben am Freitagmorgen die Polizei gerufen, weil Unbekannte mehrere Graffiti an die Mauer sprühten und so Schaden in Höhe von etwa 200 Euro verursachten.

Unfall mit Raubvogel

Görlitz. Einen Unfall mit einem Raubvogel hat am Sonnabendnachmittag ein 56-Jähriger auf der Autobahn bei Görlitz gehabt. Noch vor der Anschlussstelle stieß ein Bussard seitlich gegen seinen Opel. Das Tier überlebte den Aufprall leider nicht und verendete. Am Auto entstand etwa 50 Euro Schaden.

Mit 66 Polenböllern unterwegs

Görlitz. Nachdem sich in der Nacht von Sonnabend zum Sonntag ein Anwohner der Goethestraße über das Knallen von Feuerwerkskörpern beschwerte, haben Beamte des Reviers Görlitz in unmittelbarer Nähe eine Gruppe Jugendlicher festgestellt. Einén 19-Jährigen erwischten sie mit 66 sogenannten Polenböllern. Die verbotenen Sprengkörper behielten die Polizisten ein. Der Mann hat eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erhalten.

Unbekannte entwenden Schlittschuhe

Görlitz. Unbekannte haben in der Nacht von Freitag zum Sonnabend ein Paar Schlittschuhe im Wert von etwa 40 Euro aus dem Schaufenster eines Gebrauchtwarenladens an der Elisabethstraße in Görlitz gestohlen. Zuvor schlugen sie die Scheibe ein.

Bargeld aus Vereinsbüro entwendet

Görlitz. Bargeld in Höhe von 125 Euro ist in der Nacht von Freitag zum Sonnabend die Beute unbekannter Täter aus einem Büro am Demianiplatz in Görlitz gewesen. Sie verschafften sich zuvor gewaltsam Zutritt und verursachten Schaden in Höhe von etwa 200 Euro.

Unter Alkohol erwischt

Reichenbach. Ein 45-Jähriger ist Sonnabendmittag mit 0,52 Promille auf der Poststraße in Reichenbach unterwegs gewesen, als ihn Polizisten in seinem Mercedes Sprinter kontrollierten. Er muss jetzt mit einem hohen Bußgeld, Punkten in Flensburg und Fahrverbot rechnen.

Autodiebe scheitern bei Mazda

Großschönau. Zwei Mazda CX5 sind in der Zeit von Mittwoch bis Sonnabend das Ziel unbekannter Autoknacker auf der Hauptstraße in Großschönau gewesen. Sie versuchten die Fahrzeuge gewaltsam zu öffnen, scheiterten aber aus bislang noch nicht bekanntem Grund. Es entstand Schaden in Höhe von etwa 280 Euro.

Unbekannte entwenden Mazda

Zittau. Autodiebe haben in der Nacht von Sonnabend zum Sonntag von der Blumenstraße in Zittau einen kaum zwei Jahre alten Mazda 6 gestohlen. Das Fahrzeug mit dem Kennzeichen ZI-KY 12 hat noch einen Zeitwert von geschätzten 25000 Euro. Die Soko Kfz ermittelt.

Polizei schnappt Schrottdieb

Weißwasser. Beamte des Polizeireviers Weißwasser haben am Sonnabendnachmittag einen 36-jährigen Schrottdieb auf frischer Tat in der Muskauer Straße stellen können.. Er betrat dort widerrechtlich das Gelände einer Kompostieranlage und wollte mehrere Altgeräte aus einem Schrottcontainer mitnehmen. Gegen den Deutschen wird nun wegen Diebstahls in besonders schwerem Fall ermittelt.

Unbekannte beschädigen Spiegel

Bad Muskau. Unbekannte haben am Sonnabendmorgen den Spiegel eines Skodas auf der Schmelzstraße 45 in Bad Muskau beschädigt. Der Besitzer rief die Polizei. Der Schaden beträgt etwa 500 Euro.