sz-online.de | Sachsen im Netz

Mehrere zehntausend Euro eingebüßt

Eine 68-Jährige fällt in Görlitz auf einen Trickbetrüger rein.

06.10.2017

ehntausend Euro eingebüßt
Symbolfoto

© dpa

Görlitz. Eine 68-jährige Frau ist am Donnerstagnachmittag Opfer von Trickbetrügern geworden. Die Seniorin erhielt am Vortag einen Anruf von einem Mann, der sich als Polizeibeamter ausgab. Er berichtete ihr von gestellten Einbrechern und dass diese auch die Adresse der 68-Jährigen bei sich hatten. Das teilte ein Sprecher der Polizeidirektion Görlitz am Freitag mit.

Der Unbekannte forderte die Rentnerin auf, ihr Geld vom Konto abzuheben und der Polizei zur Sicherung zu übergeben. Dies tat die Geschädigte und übergab einer unbekannten Person mehrere zehntausend Euro Bargeld. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Die Polizei rät: Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag. Geben Sie am Telefon keinerlei Auskünfte zu Ihren finanziellen Verhältnissen. Ziehen Sie bei Zweifel eine Vertrauensperson hinzu und verständigen Sie die Polizei. Die Polizei wird Sie nie anrufen und ihr Geld fordern. (szo)