erweiterte Suche
Freitag, 02.02.2018

Medaillensammlerin mit drei Sprüngen

Christina Friedrich, Leichtathletik, TSG KW Boxberg/Weißwasser

Von Frank Thümmler

© privat

Christina Friedrich war schon einige Male als Kandidatin der SZ-Sportlerumfrage aufgestellt. Ihre Medaillen, die sie im Verlauf ihrer Karriere gewonnen hat, kann sie kaum noch zählen. Dabei hat sie erst mit 45 Jahren mit der Leichtathletik angefangen. Seit 2002 startet sie bei internationalen Meisterschaften, seit 2004 hat sie immer mindestens eine Medaille mitgebracht, war zweimal Hallenweltmeisterin im Dreisprung, hat einmal auch einen Europarekord aufgestellt. 2017 wurde die inzwischen 64-Jährige im dänischen Aarhus Vize-Europameisterin – mit 8,94 Metern, gewann dazu Bronze mit beiden deutschen Staffeln. Das Talent für den Dreisprung scheint Christina Friedrich in die Wiege gelegt. „Ich habe es bei Landesmeisterschaften versucht, bin da gleich über neun Meter gekommen und habe gedacht, das ist ausbaufähig“, erzählt sie. Jetzt, als Rentnerin, wachsen die Pläne für neue Starts – auch wenn sie weniger Zeit als gedacht hat.