Freitag, 07.12.2012

Mann in Dresden-Hellerberge mit Beil angegriffen

Dresden. Am Mittwochmorgen wurde ein 44-jähriger Mann an der Hellerhofstraße von einem Unbekannten angegriffen und schwer verletzt.

Der Dresdner war am Morgen mit seinem Hund auf einem Verbindungsweg von der Hellerhofstraße zur Radeburger Straße spazieren. Im Bereich einer Baustelle, in der Nähe der Aral-Tankstelle, fing sein Hund an zu bellen. Als der 44-Jährige nachsehen wollte, kam plötzlich ein Unbekannter aus Richtung der Baustelle hervor und schlug unvermittelt mit einem Beil auf den Dresdner ein. In der Folge kam es zu einer Auseinandersetzung. Trotz seiner schweren Verletzungen konnte der Geschädigte flüchten. Er musste stationär in einem Krankenhaus behandelt werden.

Die Dresdner Polizei hat die Ermittlungen wegen versuchten Totschlages aufgenommen. (szo)

Der Gesuchte ist etwa 45 bis 50 Jahre alt, 175 bis 180 cm groß und von schlanker Statur. Er hat kurze dunkle Haare und einen Schnauzbart.

Hinweise zur Tat nimmt die Polizei unter 0351 - 483 22 33 entgegen.