Freitag, 23.11.2012

Mama mia,diese Mafia!

Mirco Meinel macht mit der Cosa Nostra gemeinsame Sache und richtet im Ostrapark ein Casino ein.

Der Musiker Guido Gentzel als Pate (2.v.r.) mit seinem mafiösen Clan.Foto: Andreas Weihs
Der Musiker Guido Gentzel als Pate (2.v.r.) mit seinem mafiösen Clan.Foto: Andreas Weihs

Zum Fest der Liebe sind sie alle wieder da: der Pate, seine Schwester, die Leibwächter und seine Bang-Gang – die ganze sizilianische Großfamilie hat Mirco Meinel zur Weihnachtszeit engagiert. Der Veranstalter lädt seine Gäste zu Teil 2 der „Mafia Mia“-Dinnershow ins Erlwein-Capitol ein. Dort werden der Entertainer Bert Callenbach als Pate und seine zwielichtige Anhängerschaft alle Register und so manche Pistole ziehen. Ihre Familienfeier haben sie in diesem Jahr nach Las Vegas verlegt, wo sie zahlreich Zaster wittern. Den braucht der Pate dringend, um seine zickige Zwillingsschwester zu verheiraten.

„Ich bin extra nach Las Vegas geflogen, um mir dort die großen Shows anzusehen“, erzählt Guido Gentzel, Bandleader der „Firebirds“. Er hat das Buch geschrieben, nach dem die Künstler derzeit proben. Das Comedy-Duo Schlicht & Kümmerling gibt des Paten Leibwächter, internationale Artisten treten auf, und die Firebirds sorgen für Musik, vom Hochzeitsmarsch bis zum Rock’n’Roll. (nl)

Mafia Mia II, Premiere am 30. November, 58 Euro inklusive Menü und After Show-Party. Tickets und Termine unter www.mafia-mia.de