Freitag, 28.03.2014

Madrid für Touristen - was hat Spaniens Metropole zu bieten?

Ist ein Kurztrip nach Madrid geplant? Die spanische Hauptstadt bietet Touristen mehr als nur südländisches Flair, grandiose Shoppingmöglichkeiten und ein Besuch des Bernabéu-Stadions.

Die Kultur verschiedener Epochen prägt das Stadtbild Madrids bis heute und lässt Touristen staunend zurück. Welche Stadtbezirke und Sehenswürdigkeiten dürfen auf keinen Fall unbeachtet bleiben? Günstige Reisemöglichkeiten nach Madrid sind heute zudem kein Problem mehr.

Wandern auf den Steinen des alten Marktplatzes

Der Plaza Mayor zählt zu den außergewöhnlichsten Sehenswürdigkeiten Madrids. Im 15. Jahrhundert als Marktplatz erbaut, dient der Plaza Mayor heute als lebendiger Mittelpunkt der Altstadt. Der Platz wurde quadratisch angelegt und wird von Wohnhäusern gesäumt, deren Balkone den Platz überblicken. Über neun Eingänge lässt sich der Platz betreten. In den Abendstunden ragen die Wohnhäuser dunkel über den Platz, während die in den Erdgeschossen untergebrachten Geschäfte, Cafés und Boutiquen hell erleuchtet sind. Die Geschäfte liegen unter einer interessanten, von Granitsäulen getragenen Bogenarchitektur, die dem gesamten Platz ein erhabenes und majestätisches Aussehen verleihen. Straßenmusikanten und Aussteller vervollkommnen das lebendige Flair des Plaza Mayor.

Die Entdeckung des Palasts

Wer Madrid besucht, kommt ebenso wenig am königlichen Palast vorbei, wie ein Londontourist am Buckingham Palace. Das Madrider Stadtschloss wurde als Palacio Madrid zwischen 1734 und 1764 errichtet und besteht aus einem vierflügeligen Bau, welcher über einen Ehrenhof ragt und komplett im Barockstil gehalten ist. Auf dem Schlossgelände befindet sich, umgeben von einer Parkanlage, die Kathedrale La Almudena. Bereits die Außenfassade der Kathedrale mag zu begeistern, ein Besuch des Inneren übertrumpft den prächtigen Eindruck jedoch deutlich. Die Kathedrale besitzt zwei Türme, in denen sich je vier Glocken befinden. Der Baustil der Kathedrale wurde dem Stil des Königspalasts angepasst. Der Innenraum jedoch wurde von Kiko Argüello gestaltet und erweist sich als überraschend modern.

Die grüne Lunge Madrids

Um sich von den vielseitigen Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt zu erholen, bietet sich ein Besuch des Parque del Buen Retiro im Herzen der Innenstadt an. Die Parkanlage wurde auf den Ruinen einer Palastanlage errichtet, deren Überreste heute als Museen dienen. Der Mittelpunkt des Parks besteht aus einem künstlichen See, über den ein Mausoleum ragt. Der See kann mit Ruderbooten befahren werden, die von Bootsverleihern am Seeufer zur Verfügung gestellt werden. Rosengärten, verzweigte Wege und Grünflächen runden das Bild des bei den Spaniern beliebten Parks ab. All diese Sehenswürdigkeiten lassen sich problemlos bei einem Kurztrip in Anspruch nehmen. So werden viele Madrid Reiseangebote von Lufthansa Holidays zur Verfügung gestellt - so erhält der Urlauber hohe Qualität zum annehmbaren Preis!