erweiterte Suche
Donnerstag, 11.02.2016

Lottchen fährt wieder

Nach umfangreichen Instandhaltungsarbeiten kann das bunte Gefährt wieder für Geburtstage gebucht werden.

Von Julia Vollmer

Viel Spaß hatten die Ferienkinder der 8. Grundschule bei der Premierenfahrt des frisch restaurierten Lottchens.
Viel Spaß hatten die Ferienkinder der 8. Grundschule bei der Premierenfahrt des frisch restaurierten Lottchens.

© Christian Juppe

Das Lottchen ist zurück. Wer jetzt an Erich Kästners Romanfigur aus dem „Doppelten Lottchen“ denkt, liegt gar nicht so falsch. Die Kinderstraßenbahn der Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB), benannt nach Kästners Figur, fuhr am Donnerstag das erste Mal seit einem Jahr wieder und das in völlig neuem Gewand. „Ich freue mich, dass die Bahn wieder für die Kinder unterwegs ist“, sagte Sozialbürgermeisterin Kristin Kaufmann (Die Linke) und drehte gleich eine Runde. An ihrer Seite waren die Ferienkinder aus dem Awo-Hort der 8. Grundschule.

Die Tatra-Bahn Baujahr 1975 erhielt für rund 200 000 Euro eine Hauptuntersuchung. Dabei wurde sie komplett auseinandergebaut, repariert und lackiert. Alle acht Jahre ist eine solche Untersuchung fällig, die nächste steht 2023 auf dem Plan. Die Arbeiten, inklusive des Einbaus einer neuen Heizung, erfolgten in der firmeneigenen Straßenbahnwerkstatt in Trachenberge. Verziert ist das Gefährt an der Außenwand mit Comiczeichnungen der DVB-Maskottchen Leo, Theo und Layla,

Das gemeinsame Projekt Kinderstraßenbahn riefen die Stadt und die Verkehrsbetriebe 1991 ins Leben, in diesem Jahr feiert das Lottchen seinen 25. Geburtstag. Im Sommer 2010 wurde der zuerst eingesetzte Einheitstriebwagen aufgrund seines hohen Alters und technischer Probleme gegen den aktuellen T4D-Tatra Wagen ausgetauscht, so DVB-Sprecher Falk Lösch.

Das quietschbunte Lottchen lädt Groß und Klein zu Rundfahrten ein. Diese dauern je nach Altersklasse und Interesse zwischen einer und 2,5 Stunden. Zur Auswahl stehen Themenschwerpunkte wie Friedrich Schiller, Erich Kästner, Dresdner Kirchen, die Gartenstadt Hellerau oder eine Stadtrundfahrt durch die Innenstadt. Die Angebote sind für Vereine, Schulklassen sowie Familien, Lehrer und Betreuer. Bis zu 36 Fahrgäste dürfen mitfahren, 20 sollten mindestens zusammenkommen. Pro Fahrkarte werden 2,50 Euro fällig. Für Kindergeburtstage und Schuleinführungen kann das Lottchen auch privat gemietet werden. Eine Rundfahrt kostet pauschal 214 Euro. Termine für die Schuleinführung in diesem Jahr sind allerdings keine mehr frei. Seit ihrer Einführung hat die Kinderstraßenbahn 150 000 Passagiere befördert, rund 6 000 pro Jahr. Rund 160 Mal ist das Gefährt jedes Jahr im Einsatz. Die meisten DVB-Straßenbahnfahrer haben für das Lottchen eine Fahrberechtigung.

››› Kinderstraßenbahn Lottchen im Internet

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Ihr Kommentar zum Artikel

    Bitte füllen Sie alle Felder aus.

    Verbleibende Zeichen: 1000
    Text Bitte geben Sie die abgebildete Zeichenfolge ein